1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. In Delbrück weichen Bäume für den Rathausneubau

  8. >

Weiterer Vorgriff auf das große Projekt

In Delbrück weichen Bäume für den Rathausneubau

Delbrück

Auf der großen Wiese zwischen Himmelreichallee und Kleine Straße sind in dieser Woche mehrere große Bäume sowie anderes Gehölz und Buschwerk gefällt beziehungsweise gerodet worden. Es handelt sich um einen augenfälligen Vorgriff auf den Baubeginn zur Errichtung des neuen Rathauses der Stadt Delbrück.

Jürgen Spies

In dieser Woche sind Bäume und Büsche auf der Wiese an der Himmelreichallee gefällt worden. Foto: Jürgen Spies

Die Rodung des Bewuchses musste bis Ende Februar erfolgen, um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Nächster sichtbarer Schritt werden dann die ersten Erdarbeiten für den Rathausneubau sein.

„Das Vergabeverfahren ist jetzt weitgehend abgeschlossen. Erst nach Abschluss aller noch notwendigen Schritte der Planungsphase kann der erste Spatenstich erfolgen“, sagte Markus Hückelheim, Leiter des Fachbereiches Bauen und Planen, auf Anfrage dieser Zeitung. Mit einem Baubeginn sei somit im Frühjahr zu rechnen.

Startseite