1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. „Kein Arm wird abgewiesen“

  8. >

Mobile Corona-Impfaktionen in Delbrück am 28. November und 17. Dezember

„Kein Arm wird abgewiesen“

Delbrück

Die Stadt Delbrück ist mit zwei weiteren Terminen an der kreisweiten mobilen Impfaktion des Kreises Paderborn, mit Unterstützung des DRK Delbrück und der syrisch-orthodoxen Kirchengemeinde Delbrück, dabei: Sowohl am 28. November im Gemeindesaal der syrisch-orthodoxen Kirchengemeinde, Südstraße 37, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr und am 17. Dezember in der Stadthalle Delbrück, Boker Straße 6, von 15 bis 20 Uhr, können alle Impfwilligen ab 12 Jahren eine Corona-Schutzimpfung ohne vorherige Terminabsprache erhalten. Zur Auswahl stehen die Impfstoffe von Biontech (ab zwölf Jahre) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahre) sowie auch Moderna.

Hoffen, dass die Impfaktion am 28. November auf großes Interesse stößt (von links): Pfarrer Semun Demir, Denhu Dag (Vorsitzender der Gemeinde Mor Malke), Bürgermeister Werner Peitz, Michael Chamoun (Facharzt für Arbeitsmedizin) und Ilhan Dag (Mitinitiator der Impfaktion).

Durchgeführt werden neben Erst- und Zweitimpfungen auch Booster-Impfungen. „Es wird kein Arm abgewiesen und so lange geimpft, bis alle Impfwilligen, die sich an den Tagen vor Ort einfinden, versorgt sind“, ruft Bürgermeister Werner Peitz die Bürger Delbrücks auf, das Angebot zu nutzen und sich impfen zu lassen. Die Booster-Impfung soll jedoch frühestens sechs Monate nach der Grundimmunisierung verabreicht werden. Weitere Infos dazu sind auf der Website des Kreises Paderborn nachzulesen.

Wer das Angebot wahrnehmen möchte, sollte einen Lichtbildausweis mitbringen sowie die Krankenkassenkarte, den Impfpass (falls vorhanden) und einen medizinischen Mund-Nasenschutz. Da die Impfung in den Oberarm erfolgt, ist das Tragen lockerer Kleidung von Vorteil. Bei unter 14-Jährigen ist das Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich – hierfür kann eine formlose Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten oder der von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Aufklärungsbogen zur Covid-19-Impfung mitgebracht werden. Das Aufklärungsblatt gibt es unter www.kreis-paderborn.de.

Wer sich im Rahmen der mobilen Impfaktion gegen Corona impfen lässt, erhält vor Ort keinen QR-Code für das Einrichten des digitalen Impfausweises. Dieser kann in einer Apotheke der eigenen Wahl durch Vorlegen des Impfbuches und des Personalausweises beantragt werden. Wer kein Impfbuch hat, erhält dieses vor Ort.

Startseite
ANZEIGE