1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Krad und Pedelec stoßen bei Delbrück zusammen

  8. >

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall an Fronleichnam

Krad und Pedelec stoßen bei Delbrück zusammen

Delbrück/Gütersloh

Bei einer Kollision zwischen einem Krad und einem Fahrrad sind in Delbrück beide Fahrer so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten - der Pedelec-Fahrer sogar mit dem Rettungshubschrauber nach Bielefeld.

Von Ingo Schmitz

Der 61-jährige Pedelec-Fahrer aus Delbrück war an Fronleichnam in einer Radfahrergruppe um 16.45 Uhr auf  dem Hohlwiedenweg unterwegs und wollte die Sander Straße zwischen Ostenland und Sande überqueren. Dabei übersah er einen 55-jährigen Motorradfahrer aus Gütersloh, der aus Sande kommend in Richtung Ostenland unterwegs war.

Auf dem Streckenabschnitt sind 100 Stundenkilometer erlaubt. Mitten auf der Fahrbahn stießen der Radfahrer und der Motorradfahrer zusammen.

Die beiden Schwerverletzten mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik Gilead in Bielefeld gebracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Paderborn und Delbrück. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die anderen Mitglieder der Radfahrergruppe.

Foto:

Die Straße wurde bis mindestens 20 Uhr voll gesperrt.

Stunden vorher hatte sich bei Borchen schon ein anderer schwerer Verkehrsunfall ereignet, diesmal zwischen einem Motorrad und einem Traktor. Die schwerverletzte Motorradfahrerin wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Startseite
ANZEIGE