1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Mehr Sicherheit für Schwimmer

  8. >

Mehr Videoüberwachung, mehr Personal und Notfallschalter

Mehr Sicherheit für Schwimmer

Delbrück (WB/mobl). Die Stadt Delbrück hat nach dem Vorfall am Freitag im Hallenbad reagiert: Nachdem zwei Zuwanderer aus Afghanistan einen 14-jährigen Jungen gegen seinen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen haben sollen, wird jetzt im Hallenbad die Videoüberwachung ausgeweitet und das Personal aufgestockt.

Im Delbrücker Hallenbad sollen nach den Vorfällen am Freitag die Sicherheitsvorkehrungen deutlich verbessert werden. Foto: Axel Langer

Außerdem sollen – entweder sofort oder im Zuge der Umbaumaßnahmen im Sommer – Notfallschalter im Bereich der Umkleiden installiert werden. Ein generelles Schwimmbad-Verbot für Flüchtlinge sei zwar am Montag diskutiert worden, sagte Bürgermeister Werner Peitz, man habe sich aber einstimmig dagegen entschieden, weil man Flüchtlinge nicht unter Generalverdacht stellen dürfe.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 5. April, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück.

Startseite
ANZEIGE