1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Mitglieder erhalten 4,5 Prozent Dividende

  8. >

Einstimmiges Votum der Vertreter für den Kurs der Volksbank Delbrück-Hövelhof – Silberne Ehrennadel für Rudolf Hagenbrock

Mitglieder erhalten 4,5 Prozent Dividende

Delbrück

Höhepunkt der Vertreterversammlung der Volksbank Delbrück-Hövelhof in der Stadthalle Delbrück war die Auszeichnung von Vorstandsmitglied Rudolf Hagenbrock. Prominenter Gast war zudem der Diplom-Meteorologe und ARD-Fernsehmoderator Karsten Schwanke.

Vorstand Jörg Horstkötter (links) und Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Kersting bedankten sich bei Rudolf Hagenbrock – auf dem Foto mit seiner Frau Anita – für die gute Zusammenarbeit. Foto:

Über Verlauf und Ergebnis des Geschäftsjahres 2020 informierten die Vorstandsmitglieder Jörg Horstkötter und Rudolf Hagenbrock. Ihr Fazit: Die heimische Kreditgenossenschaft konnte ihre Position ausbauen, ein solides Wachstum verzeichnen und ein gutes Ergebnis auf dem Vorjahresniveau erreichen. Das Kundengeschäftsvolumen stieg um 6 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Das Kundenkreditvolumen erhöhte sich um 8,5 Prozent auf 731 Millionen Euro. Die bilanziellen Einlagen wuchsen um 10,4 Prozent auf 635 Millionen Euro. Die Bilanzsumme stieg um 9,7 Prozent auf 860,4 Millionen Euro.

Auch die Ertragslage ist angesichts der wirtschaftlichen, konjunkturellen sowie aufsichtsrechtlichen Rah­men­bedingungen zufriedenstellend. Sichtbarer Ausdruck des Geschäftserfolges im Jahr 2020 sind aktuelle Steuerzahlungen in einer Größenordnung von 1,9 Millionen Euro. Gut 2,06 Millionen Euro hat die Bank als Jahresüberschuss ausgewiesen.

Die Vertreter haben eine Dividendenausschüttung in Höhe von 4,5 Prozent (inkl. 1,5 Prozent aus dem Vorjahr, die aufgrund aufsichtsrechtlicher Restriktionen im Vorjahr nicht ausgezahlt werden konnten und 0,5 Prozent Bonuszahlung) beschlossen. Diese wird den mehr als 17.000 Mitgliedern Mitte September gutgeschrieben.

Azubi aus Schöning macht Karriere

Jeweils ohne Gegenstimmen wurden der Jahresabschluss festgestellt sowie Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung erteilt. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Axel Erichlandwehr, Felix Pahlsmeier und Meinolf Linnenbrink einstimmig für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Rudolf Hagenbrock feierte Ende 2020 sein 25. Vorstandsjubiläum. Als Dank für seine langjährige Tätigkeit überreichte ihm der Repräsentant des Verbandes, Tobias Jasper, die silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes. Als 16-jähriger Bank-Azubi begann der gebürtige Schöninger 1977 bei der damaligen Volksbank Wes­terloh-Westerwiehe seine Karriere. Keine zwei Jahrzehnte später ist er 1995 bei seinem Ausbildungsbetrieb in die Chefetage gewechselt.

Live-Stream mit mehr als 100 Zuhörern

Nach dem offiziellen Teil der Vertreterversammlung kam der Diplom-Meteorologe und ARD-Fernsehmoderator Karsten Schwanke mit seinem Vortrag „Ist das noch Wetter – oder schon Klimawandel?“ auf die Bühne der Stadthalle. Schwanke fasste zusammen, dass trotz der aktuellen Erderwärmung von 1,09 Grad „Hopfen und Malz noch nicht verloren sind“. Die Flutkatastrophe im Ahrtal sei ein Extremereignis gewesen, allerdings könnte es noch deutlich extremer werden. „Es müssen unbedingt mehr Grünflächen entstehen, die unsere Städte kühlen. Denn die Trockenheit wird eines unserer größten Probleme in der Zukunft“, erklärte der Meteorologe.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage konnte der Gastredner nicht wie ursprünglich geplant vor allen interessierten Mitgliedern auftreten. Stattdessen wurde ein Live-Stream auf der Homepage der Volksbank als Alternative angeboten, den mit mehr als 100 Zuhörer verfolgten.

Startseite