1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Neue Laufbahn fürs Waldstadion

  8. >

Vereinsgelände des SuS Boke wird aufgewertet – auch ein Mehrzweckspielfeld ist geplant

Neue Laufbahn fürs Waldstadion

Delbrück-Boke

Am Rande des Boker Waldstadions gibt es eine Weitsprunganlage, doch diese ist inzwischen reichlich in die Jahre gekommen und Ersatz muss dringend her. Leichtathletik- und Sportabzeichentraining sind hier weder für den Sportverein noch die Grundschule sinnvoll möglich.

wn

Arbeiten bei der Planung der Tartan-Laufbahn mit Sprunggrube sowie dem Mehrzweckspielfeld zusammen: Sebastian Tanger (links) vom CDU-Ortsverband Boke und Frank Wolfhagen (rechts) vom SuS Boke. Auf der Südseite des Waldstadions wird die Laufbahn entstehen. Foto:

Die Anlaufbahn ist rutschig und uneben, was eine Verletzungsgefahr birgt. Die Laufdisziplinen finden auf dem Rasenplatz statt. So entstand die Idee, eine neue Weitsprunggrube sowie eine dreispurige, 100 Meter lange Laufbahn am Rand des Waldstadions anzulegen, an deren Ende sich eine Weitsprunggrube befindet.

Entstehen soll die moderne Tartan-Laufbahn auf der Südseite des Waldstadions am Quérénaingweg in Boke. Geländer und Flutlichtanlage bleiben bestehen, allerdings müssen die Stromleitungen für das Flutlicht geändert werden. Auch der Rasenplatz wird auf beiden Seiten etwa zwei Meter schmaler, entspricht aber nach wie vor den Größenvorgaben der Verbände.

Die drei Laufbahnen sind jeweils 1,22 Meter breit. Außerdem erhält die 100 Meter lange Laufbahn einen Start- sowie einen Auslaufbereich. Im Anschluss an den Auslauf ist eine acht bis neun Meter lange Sprunggrube vorgesehen. Die Kosten für die Anlage werden auf 74.000 Euro geschätzt. 50 Prozent der Summe wird vom Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ getragen. Ein Zuschuss in Höhe von 25 Prozent wurde mit der Verabschiedung des städtischen Haushalts bereitgestellt. Eigenleistungen des SuS Boke sind in Höhe von 14.000 Euro mit eingepreist. Für die Finanzlücke hofft der Sportverein auf Sponsoren.

Ebenso wie für die neue Laufbahn ist auch für das Mehrzweckspielfeld eine Realisierung in diesem Jahr vorgesehen. Beim 20 mal 13 Meter großen Mehrzweckspielfeld ziehen der SuS, die Lippegrundschule sowie der Heimatverein an einem Strang.

Das geplante Spielfeld auf dem Gelände der Grundschule erhält neben Banden und Ballfangnetzen einen Kunststoffbelag, auf dem die Spielfelder für Badminton, Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Tennis und Volleyball dauerhaft markiert werden. „Das Mehrzweckspielfeld wird das Sportangebot in Boke deutlich aufwerten. Schulsport, sportliche Betätigung in den Schulpausen, Sportstunden des Kindergartens, Trainingsstunden des SuS Boke und von Kolping Boke können hier ebenso stattfinden wie Freizeitsport“, geht Sebastian Tanger vom CDU-Ortsverband Boke von einer guten Auslastung der neuen Anlage aus. Frank Wolfhagen unterstützt die Planung von Seiten des Sportvereins aus und wird die Bauleitung übernehmen. Er hofft auf Synergieeffekte beim Bau der Laufbahn und des Mehrzweckspielfeldes. Auch bei diesem Projekt werden große Teile der Arbeiten in Eigenleistung gestemmt.

Startseite