1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Neues Becken entsteht am Hallenbad

  8. >

Stadt Delbrück investiert 7,6 Millionen Euro am Nordring

Neues Becken entsteht am Hallenbad

Delbrück (WB/mobl). Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan: Um Ostern 2018 soll das Delbrücker Hallenbad nach Erweiterung und Umbau wieder eröffnet werden. 7,6 Millionen Euro steckt die Stadt in die Bauarbeiten – etwa 1,3 Millionen Euro von dieser Summe übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen.

Hier entsteht das neue Kurs- und Lehrschwimmbecken, das an das vorhandene Hallenbad-Gebäude angedockt wird. Foto: Besim Mazhiqi

Seit vergangenem Oktober ist das Hallenbad geschlossen, derzeit sieht es am Nordring 1 aus wie in einem Rohbau. Das meiste Geld aber fließt nicht in die Optik des Bades, sondern in die Technik: Ein neues Blockheizkraftwerk entsteht ebenso wie neue Leitungen und eine neue Belüftung. Saniert werden auch die Duschen und Umkleiden. Ein Arbeitskreis diskutiert außerdem darüber, wie das künftige Bistro gestaltet werden soll, da es so, wie es bisher betrieben wurde, nicht weitergeführt werden darf. Auf dem Gelände entsteht zudem ein neues Becken, das für Schwimm- und Wasserkurse genutzt werden soll. Es ist 7,7 mal 14 Meter groß und wird mit einem Hubboden ausgestattet, so dass die Wassertiefe individuell auf bis zu 1,8 Meter eingestellt werden kann. Rund um das alte, große Becken werden Teile der Holzgalerie entfernt, die Holzverkleidung unter der Dachschräge soll heller gestaltet werden. Bei den Fliesen und Bodenbelägen sollen künftig die Farben Rot und Grau dominieren.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 12. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück.

Startseite