1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Otmar Alt stellt in Westenholz aus

  8. >

Elf Werke sind ein Jahr lang auf dem Kunst- und Themenweg zu sehen

Otmar Alt stellt in Westenholz aus

Delbrück (WB). Er gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern in Deutschland: Jetzt zeigt Otmar Alt elf seiner farbenfrohen Werke nicht nur in Westenholz auf dem Kunst- und Themenweg, der 77-Jährige kam zur Präsentation der Ausstellung sogar höchstpersönlich ins Delbrücker Land.

Den »Clown mit Stern« hat Otmar Alt, hier mit Meinolf Berkemeier von der Volksbank Westenholz, im Jahr 1995 geschaffen. Foto: Meike Oblau

»Das ist eine Premiere, erstmals haben wir den Künstler, dessen Werke wir zeigen, auch vor Ort zu Gast«, freut sich Andreas Tack von der Volksbank Westenholz, die das Projekt aus Gewinnsparerträgen finanziert. Sein inzwischen pensionierter Vorgänger Josef Köckerling hatte die Idee für den Kunst- und Themenweg gehabt, der am 14. Juli 2013 der Öffentlichkeit übergeben wurde.

In elf Schaukästen, die zusammen mit farbenfrohen Bänken in ganz Westenholz aufgestellt wurden, wird seither Kunst präsentiert. Die Stationen sind über Wander- und Radwege miteinander verbunden, Ausgangspunkt ist der Westenholzer Dorfplatz, wo Interessierte auch Flyer zur jeweils aktuellen Ausstellung zum Mitnehmen finden. Die Infoblätter enthalten eine Landkarte mit Streckenbeschreibungen, auf der die einzelnen Stationen des Kunst- und Themenweges aufgeführt sind.

Kostenlose Führungen möglich

»Der Winter war so lang und grau, da war uns eindeutig nach etwas Farbenfrohen«, sagt Hubertus Rolf vom Projektteam, dem außerdem Franz Sandmeyer (wie Rolf vom Heimatverein, der Träger des Projekts ist), Ferdinand Corsmeier, Franz-Josef Kesselmeier und Lieselotte Thielemeyer (alle vom örtlichen Rad- und Wanderverein) sowie Josef Köckerling, Andreas Tack und Meinolf Berkemeier als Vertreter der Volksbank Westenholz angehören. Für Wanderungen bieten sich zwei Routen über jeweils fünf Kilometer, für Radtouren eine Strecke über 25 Kilometer an. Franz-Josef Kesselmeier bietet auf Wunsch kostenlose Führungen an (Anmeldung und Terminvereinbarung unter Tel. 02944/7332).

Von diesem Wochenende an werden elf Bilder, die das gesamte Schaffen von Otmar Alt repräsentieren, ein Jahr lang auf dem Kunst- und Themenweg gezeigt. Den Kontakt zum Künstler hatte Meinolf Berkemeier von der Volksbank hergestellt. »Wir sind stolz, diesen etablierten und vielseitigen Künstler für uns gewonnen zu haben«, sagt Andreas Tack. Alts Werke kämen heiter und verspielt daher, offenbarten bei näherem Betrachten aber viele hintergründige Geschichten. Um die Fantasie des Betrachters nicht einzuengen, wurde bewusst auf erklärende Texte zu den Bildern verzichtet. »Kunst, die man erklären muss, ist langweilig«, findet Otmar Alt.

Ihm gefällt die Idee, seine Werke aus verschiedenen Schaffensperioden in freier Natur einem größeren Publikum zu präsentieren, außerordentlich gut: »Kunst ist für die Menschen da und nicht für irgendwelche Museen«, sagt der gebürtige Wernigeroder. »Danke, dass Sie in Westenholz den Mut haben, einen neuen Weg zu gehen und etwas auszuprobieren.«

Nach Alts Vorstellungen soll Kunst nicht elitär, sondern jedem zugänglich sein – etwas, das der Kunst- und Themenweg in vorbildlicher Weise umsetzt. Dass ein Künstler erstmals persönlich in Westenholz zu Gast ist, um seine Ausstellung zu präsentieren, bezeichnet Andreas Tack als »Meilenstein für unser Projekt«.

Startseite
ANZEIGE