1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Radtraining für Ukrainer in Delbrück

  8. >

Verkehrssicherheitsberatung der Kreispolizeibehörde

Radtraining für Ukrainer in Delbrück

Delbrück

Die Verkehrssicherheitsberatung der Kreispolizeibehörde hat zum ersten Mal ein Fahrrad-Sicherheitstraining für ukrainische Flüchtlinge durchgeführt. Initiator war die Stadt Delbrück in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Paderborn.

Von links: die Polizeihautkommissare Michael Eickhoff, Ingrid Sandbothe und Andreas Drost mit Übersetzerin Ksenija Anziferow und Lorena Fischer (Stadt Delbrück) und Lisa Rose (Kreissportbund Paderborn). Foto: Polizei Paderborn

Das zweistündige Training fand auf dem Gelände der ehemaligen Schule in Nordhagen in Delbrück statt. Polizeihauptkommissar Andreas Drost: „Hier in Delbrück und Sudhagen gehen mittlerweile einige ukrainische Kinder und Jugendliche zur Schule. Sie fahren selbst mit dem Fahrrad oder werden von ihren Eltern mit dem Rad gebracht oder begleitet.“

Polizeihauptkommissarin Ingrid Sandbothe ergänzt: „Wir sorgen dafür, dass die Teilnehmenden des Trainings sicher im Straßenverkehr sind, auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Schule und in der näheren Umgebung und so ein bisschen Normalität zurückbekommen.“

Startseite
ANZEIGE