Großprojekt Jakobstraße und Schlaunstraße in Delbrück – Erste Baumfällungen bis Ende Februar

Straßensanierung beginnt erst im Mai

Delbrück (WB). Voraussichtlich erst im Mai kommenden Jahres und damit aufgrund einiger Verzögerungen etliche Monate später als zunächst vorgesehen, wird die Stadt Delbrück mit den umfangreichen Baumaßnahmen zur Sanierung und Umgestaltung der Jakob­straße und eines Teilstücks der Schlaunstraße beginnen. Das erklärte auf Anfrage des WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATTES der Leiter des städtischen Fachbereiches Bauen und Planen, Markus Hückelheim. Aktuell sei ein beauftragtes Ingenieurbüro dabei, die Kanalisationsplanung zu erstellen.

Jürgen Spies

Auch an der Schlaunstraße, hier im Abschnitt zwischen der B64-Brücke und dem Abzweig Jakob­straße, werden demnächst viele großkronige, ortsbildprägende Bäume gefällt. Foto: Spies

Bekanntlich verläuft an der Nordseite der Jakobstraße seit Jahrzehnten ein offener Entwässerungsgraben, der entgegen erster Überlegungen doch erhalten bleibt. Die Querschnitte der Verrohrungen unter den Grundstückszufahrten werden verbreitert, die Böschungen zum Graben hin abgeflacht und der Graben an sich vertieft.

Für die Sanierung der Jakob­straße sind insgesamt mehr als 800.000 Euro veranschlagt, für die Schlaunstraße insgesamt mehr als 500.000 Euro. Inbegriffen sind unter anderem die Neuanlage der Gehwege (bisher kaum mehr als Trampelpfade, obwohl sie Schulweg sind) und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung.

Erste Baumfällungen bis Ende Februar 2021

Wie berichtet, werden Jakob­straße und der Teilabschnitt der Schlaunstraße nicht nur aufgrund der reinen Straßensanierung ihr Aussehen künftig erheblich verändern, da ein Großteil der teilweise älteren, großkronigen Bäume an beiden älteren Straßenzügen sukzessive gefällt werden. „Wo es eben machbar ist, sollen aber auch Bäume erhalten bleiben. Da wird vorher jeder Einzelstandort untersucht“, so Hückelheim, der davon ausgeht, dass erste Baumfällungen bis Ende Februar 2021 erfolgen.

Die Gesamtmaßnahmen an Jakobstraße und Schlaunstraße werden abschnittsweise umgesetzt. Alles in allem ist eine Gesamtbauzeit von rund zwei Jahren angesetzt. Ehe es losgeht, wird die Stadt noch zu einer weiteren Bürgerversammlung einladen. Ein Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Wie Hückelheim auf WV-Anfrage weiter mitteilte, werde der erste Bauabschnitt höchstwahrscheinlich an der Einmündung Boker Straße beginnen.

Startseite