1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Verfolgungsjagd nach Verkehrsunfall in Delbrück

  8. >

Geschädigter stellt 20-jährigen Rollerfahrer – Strafverfahren eingeleitet

Verfolgungsjagd nach Verkehrsunfall in Delbrück

Delbrück

Wegen Fahrerflucht und anderer Delikte ermittelt die Polizei gegen einen Motorrollerfahrer, der am Montag nach einem Unfall auf der Oststraße in Delbrück geflüchtet war und vom Unfallopfer gestellt wurde.

Symbolbild.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 43-jähriger Skodafahrer gegen 14.30 Uhr auf der Oststraße stadtauswärts. Kurz vor der Kreuzung Hövelhofer Straße musste er bremsen. Ein Motorroller prallte auf das Autoheck. Dabei entstand den Polizeiangaben zufolge ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Als der Autofahrer die Polizei anrief, gab der Rollerfahrer plötzlich Gas und flüchtete mit seinem beschädigten Zweirad. Der Skodafahrer nahm die Verfolgung des Motorrollers auf. Am Laumeskamp konnte er den Rollerfahrer stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die eingesetzten Polizisten stellten fest, dass der 20-jährige Rollerfahrer keinen Führerschein hatte und auch mit dem Roller etwas nicht stimmte. Der Roller wurde deswegen sichergestellt. Gegen den 20-Jährigen sowie die Rollerbesitzerin laufen jetzt Strafanzeigen.

Startseite
ANZEIGE