1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Erstmals steht eine Frau an der Spitze

  8. >

Sandra Schneider ist neue Vorsitzende der TuRa-Schwimmabteilung

Erstmals steht eine Frau an der Spitze

Paderborn-Elsen

Neben vielen Danksagungen für die tatkräftige Arbeit, Rückblicken auf das vergangene und Vorschauen auf das neue Jahr, stand bei der Jahreshauptversammlung der Schwimmabteilung von TuRa Elsen die Neuwahl des Vorstandes auf dem Programm. Dieser fand in diesem Jahr nicht nur viel weibliche Verstärkung, sondern erstmalig eine weibliche Vorsitzende in der Schwimmabteilung.

Der neue Vorstand der TuRa-Schwimmabteilung: (vorne von links) Frank Spieker, Tim Harasta, Walburga Wolke; (Mitte von links) Silke Harasta, Sandra Schneider, Theresa Scholz sowie (hinten von links) Kai Kittler (Sportmanagement TuRa), Niko Bergemann und Adrian Sieveke (Ressortleiter Repräsentation TuRa). Es fehlt Laura Ebener.

Besonderer Dank galt dem alten Vorstand Franz Neisemeier und Alexa Mews für ihre jahrelange engagierte Tätigkeit als Vorstand der Schwimmabteilung von TuRa Elsen sowie Max Mews als ehemaligem Jugendwart. Durch die Neuwahl kam es im Vorsitz nun zu einem Generationswechsel nach mehr als zehn Jahren.

Der neue Vorstand der Schwimmabteilung von TuRa Elsen setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende: Sandra Schneider, 2. Vorsitzender: Frank Spieker, Kassiererin: Silke Harasta, Seniorenbeauftragte: Walburga Wolke, Internetbeauftragter: Niko Bergemann, Jugendwarte: Laura Ebener und Tim Harasta, Schriftführerin: Theresa Scholz.

Die Coronazeit hat auch den Schwimmverein sehr getroffen – ein geschlossenes Hallenbad bedeutet kein Training, leere Umkleiden und keine lachenden Kinder. Als das Bad wieder öffnen durfte und der Schwimmbetrieb, wenn auch nicht als Regelbetrieb, stattfinden durfte, gab es einige freiwillige Helfer die trotz Corona und ohne Impfung keineswegs gezögert haben, um vielen Kindern das Seepferdchen ermöglichen.

Startseite
ANZEIGE