1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Geldautomat in Borchen gesprengt

  8. >

Täter flüchten laut Zeugen in einem Audi-Kombi – Polizeihubschrauber im Einsatz

Geldautomat in Borchen gesprengt

Borchen

Am frühen Freitagmorgen ist in Nordborchen in einer Filiale der Sparkasse Paderborn-Detmold ein Geldautomat gesprengt worden. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten mit einem Audi-Kombi. Umfangreiche Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei laufen.

Die Täter haben in Borchen ein Bild der Zerstörung hinterlassen. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 3.30 Uhr wurden Anwohner der Paderborner Straße in Höhe der Wegelange von einem lauten Knall geweckt. Mehrere Notrufe gingen bei der Polizei ein. Zeugen berichteten von drei dunkel gekleideten Männern, die Gegenstände aus dem Bankgebäude trugen und in einem Audi-Kombi, vermutlich Modell RS6, verstauten. Die Täter stiegen in den Wagen und fuhren mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Gallihöhe – wahrscheinlich zur A33 – davon.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug ein. Dazu wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Am Tatort drang noch Rauch aus dem Bankgebäude. Auch die Feuerwehr Borchen war für eineinhalb Stunden vor Ort. Zwei Bewohner wurden unverletzt aus einer angrenzenden Wohnung neben der Bank evakuiert. Den Bereich um das Bankgebäude sperrte die Polizei zur Tatortaufnahme weiträumig ab. Auch die Paderborner Straße war bis 7.45 Uhr gesperrt.

Wert der Beute noch nicht bekannt

Neben der Paderborner Kripo sind die Spezialisten der Tatortgruppe Sprengstoff/Brand des Landeskriminalamts NRW am Tatort eingesetzt. Durch die Sprengung entstand hoher Sachschaden. Die Schadenshöhe sowie die der Beutewert sind noch nicht bekannt.

Startseite
ANZEIGE