1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Dank Spende: Gemeinde verteilt FFP2-Masken an alle erwachsenen Hövelhofer

  8. >

Für alle Bewohner ab 18 Jahren – fünf Abholstationen am Samstag, 16. Januar – mit Video

Dank Spende: Gemeinde verteilt FFP2-Masken an alle erwachsenen Hövelhofer

Hövelhof

Eigentlich wollte der Corona-Krisenstab der Sennegemeinde Hövelhof in einer dritten Verteilungsaktion an diesem Samstag, 16. Januar, nochmals sogenannte FFP2-Masken bzw. KN95-Masken an Hövelhofer über 50 Jahre verteilen. Dank einer Spende des Vereins „Hövelstein“ kann jetzt aber bereits jeder Hövelhofer ab 18 Jahren mit fünf solcher Masken ausgestattet werden. Die Aktion findet von 10 bis 12.30 Uhr an fünf Abholstationen statt.

wn

Symbolfoto Foto: Hauke-Christian Dittrich

Diese Aktion findet nach Angaben der Gemeinde Hövelhof „vor dem Hintergrund der derzeit leider noch schleppende Versorgung der älteren Bevölkerungs- bzw. Risikogruppen bundeseinheitlich mit Masken-Coupons über die Krankenkassen“ statt.

Für die ab 18-jährigen Hövelhofer werden je Haushalt jeweils fünf FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Ausgabe erfolgt dabei wieder unbürokratisch gegen Vorlage des Personalausweises oder eines vergleichbaren amtlichen Dokuments (Angehörige können gegen Vorlage einer formlosen Bestätigung die Masken auch für ihre Familienmitglieder abholen) am kommenden Samstag, 16. Januar, in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr an folgenden Ausgabestellen: Kulturscheune im Schlossgarten, Schützen- und Bürgerhaus an der von-der-Recke-Straße (hier erfolgt zusätzlich eine komplett kontaktfreie Ausgabe direkt in das Auto), an der Notarztwache Hövelhof, Paderborner Straße 35b (früherer Netto-Markt), am Dorfschulmuseum Riege an der Junkernallee und am Bürgerhaus Espeln. Bei der Abholung sind die bekannten Corona-Hygiene- und Abstandsregeln strikt zu beachten.

Personell unterstützt wird diese Aktion ehrenamtlich durch die Schützenbruderschaft, die Freiwilligen Feuerwehr, den Verkehrsverein, den Bürgerverein Espeln und die Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin.

Weitere Infos sind im neuen Kurzvideo von Bürgermeister Michael Berens und Krisenstab-Berater Dr. Georg Schneider auf dem Youtube-Kanal der Stadt zu sehen:

Startseite