1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Hövelhof kürt sich zum »Königreich«

  8. >

Bürgermeister Michael Berens hatte in der Sennegemeinde den Vogel abgeschossen

Hövelhof kürt sich zum »Königreich«

Hövelhof (WB). Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Hövelhof hat sich passend zum Schützenfest zum »Königreich« gekürt. Zumindest auf dem Ortseingangsschild nahe des Schützen- und Bürgerhauses an der von-der-Recke-Straße ist die »Sennegemeinde« mal kurz überklebt worden. Statt der offiziellen Bezeichnung ist dort nun »Königreich« zu lesen.

Meike Oblau

Eigentlich steht offiziell »Sennegemeinde Hövelhof« auf den Ortseingangsschildern. An diesem Wochenende ist Hövelhof aber zumindest an der von-der-Recke-Straße »Königreich«. Foto: Meike Oblau

Nachdem Bürgermeister Michael Berens vor zwei Wochen den Vogel abgeschossen und sich damit zum Schützenkönig gekürt hatte, steht die 2000 Mitglieder starke St.-Hubertus-Bruderschaft Kopf. An diesem Wochenende steht der Höhepunkt des Jahres an, an der von-der-Recke-Straße wird am Samstag, Sonntag und Montag kräftig gefeiert – mit dem Bürgermeister und seiner Frau Anja, bekannt auch als zweite Vorsitzende des Kulturvereins Sennekult, an der Spitze.

Eine passende Hymne hat das »Königreich« ja bekanntlich auch bereits, sie stammt aus der Feder der »Siene Puttkers«, der Band von Michael Berens, und zu besonderen Anlässen ertönt in der Sennegemeinde daher aus vielen Kehlen »Hövelhof, Du bist meine Heimat, Du bist mein Dorf«.

Der Thron steht im ersten Stock des Rathauses auch parat, auch wenn der eigentlich einst zu einem ganz anderen Zweck gebaut wurde – nämlich anlässlich der Feier der 200-jährigen Selbstständigkeit Hövelhofs, in die der Bruder von Napoleon, Jerome Bonaparte, König von Westphalen, die Gemeinde am Heiligabend 1807 entlassen hatte. 200 Jahre später, 2007, wurde das in Hövelhof mit einem Festzug und dem Besuch eines verkleideten Jerome-Darstellers gebührend gefeiert. Zu diesem Anlass wurde der Thron gezimmert. Der Jerome-Darsteller war kein anderer als der heutige Hövelhofer Bauamtsleiter Andreas Markgraf – der seinen Thron nun offenbar ohne größere Gegenwehr für den Bürgermeister geräumt hat. Auf das »Königreich Hövelhof«!

Startseite