1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. Hövelhofer Rat spricht über die Schlossachse

  8. >

Sitzung am 10. Februar

Hövelhofer Rat spricht über die Schlossachse

Hövelhof

Zu seiner nächsten Sitzung kommt der Rat der Sennegemeinde Hövelhof am Donnerstag, 10. Februar, 19 Uhr, im Schützen- und Bürgerhaus zusammen. Auf der Tagesordnung stehen auch diese Themen: Anfrage der SPD-Fraktion zur Neugestaltung der Schlossachse; Antrag der CDU-Fraktion zu den Grundstücksvergaberichtlinien.

Von Jürgen Spies

Die lange Brennweite des Kameraobjektivs lässt Entfernungen immens zusammenrücken: Vom Kreisel am Mergelweg aus fotografiert, fällt der freie Blick auf das fast 700 Meter von dort aus liegende Jagdschloss. Foto: Jürgen Spies

Die SPD um Fraktionschef Simon Farr möchte, dass die Verwaltung unterschiedliche Möglichkeiten vorstellt, wie sie potenzielle Interessenten für das Neubauprojekt an der Hauptkreuzung gewinnen kann, beziehungsweise mit welchen Verfahren die Gemeinde an die Öffentlichkeit treten kann, um die Neugestaltung an der genannten Stelle voranzutreiben. Ferner will Farr wissen, welche Vor- bzw. Nachteile sich bei den verschiedenen Herangehensweisen ergeben.

Die CDU hat sich Gedanken über die Grundstücksvergaberichtlinien gemacht. Fraktionschef Udo Neisens benennt das Ziel der Union: „Die Bereitstellung von Grundstücken zur Wohnbebauung soll insbesondere den eigenen Bedarf abdecken. Daher ist prioritär zunächst der Bedarf von Menschen aus den Hövelhofer Ortsteilen zu begünstigen.“ Gelten soll dies bei Vergaben in Espeln, Hövelriege und Riege, wenn Antragsteller mehr als fünf Jahre unterbrochen hier ihren Hauptwohnsitz haben.

Startseite
ANZEIGE