1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. In Hövelhof geht’s jetzt rund

  8. >

203. Hövelmarkt eröffnet – volles Programm auch am Wochenende

In Hövelhof geht’s jetzt rund

Hövelhof (WB/mobl). Er ist im wahrsten Sinne des Wortes »einschlägig« für Treffsicherheit bekannt: Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens hat am Freitag mit einem gezielten Schlag das Fassbier angestochen und damit den 203. Hövelmarkt eröffnet. Bis einschließlich Sonntag geht’s jetzt rund in Hövelhof.

Kirmes, Bauernmarkt, Partys im Festzelt: Der Hövelmarkt bietet für jeden etwas – auch für die beiden kleinen Rennfahrerinnen in ihrem bunten Flitzer im Kinderkarussell. Foto: Besim Mazhiqi

Begonnen hatte das Fest traditionell mit dem Einholen des Maibaums auf dem Hövelmarktplatz. Nach getaner Arbeit wurden die heimischen Handwerker mit Böllerschüssen gefeiert. Bürgermeister Berens begrüßte zur Eröffnung des Bauernmarktes Besucher aus dem Chiemgau, von Borkum und aus der französischen Partnerstadt Verrières-le-Buisson sowie zahlreiche Ehrengäste.

In einem Festmarsch zogen die Besucher dann über die Allee bis zu Stollmeiers Wiese, wo nach altem Brauch Wurstebrei und »Bütterken« serviert wurden – ebenso wie Hochprozentiges zum Runterspülen.

Das Programm in den kommenden Tagen ist pickepackevoll: Die Musikkapelle Schleching und Stefanie Hertel geben zwei Konzerte am Samstag um 10 Uhr (noch freie Plätze) und beim Seniorennachmittag um 15 Uhr (ausverkauft), abends wird das Festzelt zur Partymeile. Musik gibt es auch in der Sennebar in der Einkaufsstraße. Der Bauernmarkt ist Samstag und Sonntag ebenfalls geöffnet, zudem startet Samstag um 10 Uhr die Hövelrallye mit zahlreichen sehenswerten Oldtimern. Bis zu 3000 Besucher werden am Sonntag zur Bayernsause ab 11 Uhr im Festzelt erwartet. Das Programm findet sich auch unter www.hoevelmarkt.de.

Für Besucher, die aus Richtung Delbrück anreisen, steht kurzfristig auch ein größerer Parkplatz kurz vor der Kreuzung Delbrücker Straße/Küsterkamp (direkt am Ortseingang Hövelhof) zur Verfügung.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Wochenende, 30. September/1. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Delbrück/Hövelhof.

Startseite