1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Lachen funktioniert auch auf Abstand

  8. >

Hövelhofer Kfd präsentiert humorvolle Lesung mit Ulrike Böhmer

Lachen funktioniert auch auf Abstand

Hövelhof (WB/mobl). Eigentlich wollte die katholische Frauengemeinschaft (Kfd) in Hövelhof in diesem Herbst ihr 85-jähriges Bestehen groß feiern. Coronabedingt war das nicht möglich – aber zumindest der eigentlich im Rahmen der Jubiläumsfeier geplante Auftritt von Kabarettistin Ulrike Böhmer alias Erna Schabiewsky konnte nun im kleinen Kreis stattfinden.

Kabarettistin Ulrike Böhmer las in der Hövelhofer Pfarrkirche aus ihrem Buch „Erna͕– übernehmen sie!“ Foto: Meike Oblau

Wirkten die 50 Besucherinnen in der großen Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk anfangs zumindest optisch noch ein wenig verloren, ließ sich am Ende der Veranstaltung zumindest festhalten: Lachen funktioniert auch auf Abstand.

Kirche von der humorvollen Seite aus betrachtet

Wie bei so vielen anderen Vereinen liegt auch in der Kfd das Vereinsleben seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr mehr oder weniger brach. „Wir müssen schon kreativ sein, damit wir auch auf Abstand eine starke und fröhliche Gemeinschaft bleiben. Die Kfd muss neu gedacht werden“. begrüßte die Hövelhofer Vorsitzende Ellen Horenkamp die 50 Besucher in der Pfarrkirche. Gerade in diesen ernsten und herausfordernden Zeiten sei es das Ziel. das kirchliche Leben auch einmal von der humorvollen Seite zu betrachten. Dafür sorgte Kabarettistin Ulrike Böhmer im Anschluss. Sie ist bekannt durch ihre Figur Erna Schabiewsky, die das Herz nicht nur auf dem rechten Fleck, sondern auch auf der Zunge trägt.

Studie zu Seifensorten in Pfarrheimen

Im Ruhrpott-Slang führte die Iserlohnerin durch die Lesung aus ihrem Buch „Erna – übernehmen sie!“ Dabei betrachtete sie unter anderem die Erstkommunions-Vorbereitung von der spaßigen Seite, samt Rosenkranz-Bastelvorlagen. Nur die Kinder zu erreichen, sei als Gruppenleiter heutzutage gar nicht mehr so einfach, schilderte Ulrike Böhmer: „Da bisse nache Vorbereitung komplett drin inne Thematik, und dann triffste auffe Blagen und kannst dein ganzes Konzept inne Tonne kloppen...“ Was sie meinte, schienen viele der Anwesenden zu kennen: Zustimmendes Nicken im Kirchenrund. Auch eine Studie zu den Seifensorten in Pfarrheimen und der Art und Weise, wie die Kaffeetassen und -löffel in der dortigen Küche sortiert sind, bot einen gewissen Wiedererkennungseffekt bei den Anwesenden.

Startseite