1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. „Layla Puffbrause“: Wie ein Spirituosen-Unternehmen aus Hövelhof vom Sommerhit profitiert

  8. >

Wie ein Spirituosen-Unternehmen aus Hövelhof vom Sommerhit des Jahres profitiert

„Layla Puffbrause“: Der Sekt zum Song kommt aus Hövelhof

Hövelhof

Wenn das Telefon in diesen Tagen schellt und eine Nummer aus Spanien anzeigt, geht Stefan Adick (51) nicht dran. „Das ist Mallorca. Die wollen alle unseren Layla-Perlwein und den Likör. Aber wir können im Moment nicht genug liefern, weil es keine Glasflaschen mehr gibt“, sagt der Unternehmer aus Hövelhof.

Von Christian Althoff

Produzent Matthias Distel („IkkeHüftgold“), ein „Layla“-Model und die beiden Musiker Robin Leutner („DJ Robin“) und Michael Müller („Schürze“) stießen mit „Puffbrause“ und „Layla“-Likör aus Hövelhof an, als sie am 24. Juni auf Platz eins der Charts waren. Diese Position hielten sie fünf Wochen, weshalb der Titel zum „Sommerhit des Jahres“ gekürt wurde. Stefan Adick (rechts) freut das: Seine Firma hat sich die Spirituosen zu dem Ballermann-Hit ausgedacht. Foto: In Spirit

Seit Ende Juni verkauft er „Layla“-Spirituosen zum gleichnamigen Ballerman-Hit – lange bevor der Song wegen seines angeblich sexistischen Textes manchen in Wallung brachte, einige Volksfeste seine Aufführung verboten und der Justizminister sich äußerte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE