1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Lidl bietet Lösung im Parkplatz-Streit

  8. >

Zeitbeschränkung in Hövelhof auf zwei Stunden ausgeweitet – mehr als 20 neue Stellplätze werden angelegt

Lidl bietet Lösung im Parkplatz-Streit

Hövelhof

Die Kameraüberwachung und die Parkzeitbeschränkung am Lidl-Markt in Hövelhof haben für viele Diskussionen gesorgt. Jetzt gibt es Änderungen: Die Parkzeit wird von einer auf zwei Stunden erhöht, bis zum Herbst sollen mehr als 20 neue Parkplätze ausgewiesen werden. Die Kameraüberwachung hingegen bleibt. Vom Tisch ist die Idee, eine Parkpalette zu bauen.

Meike Oblau

Sebastian Gees, Filialhandwerker bei Lidl, überklebt die Parkplatzschilder: Ab sofort darf an der Paderborner Straße zwei Stunden lang geparkt werden. Foto: Meike Oblau

Die Aufregung war Ende Februar bei Kunden, Patienten und auch den anderen Mietern groß gewesen, als Lidl passend zur Eröffnung der Filiale in den Räumen des früheren Netto-Marktes eine Parkzeitbeschränkung von einer Stunde eingeführt hatte und das per Nummernschild-Scan mit Kameras überwachen lässt. Inzwischen haben mehrere Gespräche zwischen Lidl, den Vermietern Eduard und Marc Hölscher sowie den Mietern der beiden Geschäftshäuser neben Lidl (Arztpraxen, Sanitätshaus, Apotheke, Physiotherapie) stattgefunden. „Wir haben erkannt, dass die Parkdauer von einer Stunde gerade für Besucher, die sich in ärztliche Behandlung begeben, zu kurz ist“, sagte Lidl-Immobilienleiter Michael Dumler. Am Donnerstagmittag wurden daher die Ende Februar aufgehängten Schilder auf dem Parkplatz überklebt. Ab sofort dürfen Autos hier 120 und nicht wie bisher 60 Minuten abgestellt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!