1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. Martin Bretschneider spielt den Werther

  8. >

Kostenloser Eintritt in Hövelhofer Krollbachschule

Martin Bretschneider spielt den Werther

Hövelhof

Heimspiel für Schauspieler Martin Bretschneider: Am Samstag, 27. November, gibt er in der Aula der Krollbachschule in Hövelhof den Werther. Die Produktion des „Rottstraße 5 Theaters“ in Bochum feierte im Mai 2012 Premiere und wurde von Presse und Publikum begeistert aufgenommen.

Der in Hövelriege geborene Schauspieler Martin Bretschneider steht als Werther auf der Bühne. Foto: Oliver Thomas

Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Kostenlose Karten sind bereits jetzt erhältlich.

Das Gastspiel in Hövelhof ist für Bretschneider das erste nach über einem Jahr. Im pandemiebedingten Lockdown musste das Bochumer Theater seine Pforten schließen. „Ich freue mich riesig, dass wir wieder spielen können“, sagt der 46-Jährige, der in Hövelriege aufgewachsen ist. „Die unmittelbare Begegnung mit dem Publikum, wenn man jede Reaktion der Leute spürt, das Lachen, das gemeinsame Atmen, das ist einfach nicht ersetzbar.“

Martin Bretschneider steht als Schauspieler inzwischen ohnehin mehr vor der Kamera als auf der Bühne. Zuletzt spielte er in dem ARD-Film „Meine Mutter ist im siebten Himmel“ neben Diana Amft und Margarita Broich den Gärtner Ron Hellenthal, der sich in die 15 Jahre ältere Wirtin Heidi (Broich) verliebt. Derzeit ist er als Gerichtsmediziner Claas Steinebach in der zweiten Staffel der ZDF-Serie „Blutige Anfänger“ zu sehen, eine dritte Staffel ist bereits abgedreht und wird ab Januar 2022 ausgestrahlt. „Film und Fernsehen machen mir genauso viel Spaß wie Theater, aber es ist ein ganz anderes Arbeiten. Das Tollste ist, wenn man beides machen kann.“

Die Veranstaltung in der Krollbachschule wird vom Interkulturellen Zentrum Hövelriege (IZH) in Kooperation mit dem Sennekult Hövelhof organisiert und geplant. Das IZH arbeitet seit Februar dieses Jahres in Trägerschaft mit dem Sport und Jugendclub Hövelriege und diversen Kooperationspartnern an einem kulturellen Programm für den ländlichen Raum. „Wir freuen uns sehr, ein so interessantes Theaterstück in die Aula der Krollbachschule zu holen und den Menschen in Hövelhof und der Umgebung endlich wieder kulturelle Angebote zu bieten“, sagt Felix Linnemann, Mitarbeiter im IZH.

Der Eintritt zur Vorstellung ist kostenlos. Ticketreservierungen können über E-Mail ([email protected]) vorgenommen werden. Es gilt die 3G-Regel.

Startseite
ANZEIGE