1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Rat diskutiert über Gasthaus Zur alten Post

  8. >

Öffentliche Sitzung am Donnerstag um 19 Uhr im Hövelhofer Schützenhaus

Rat diskutiert über Gasthaus Zur alten Post

Hövelhof (WB/mobl). Der Hövelhofer Gemeinderat debattiert an diesem Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr im Schützen- und Bürgerhaus in einer öffentlichen Sitzung über die Zukunft der leerstehenden Gaststätte Zur alten Post (Möller) an der Allee.

Die Gemeinde möchte die Gaststätte Zur alten Post kaufen und abreißen, um den Schlossgarten zu vergrößern. Foto: Meike Oblau

Wie berichtet hatte vor Kurzem ursprünglich ein Hövelhofer Unternehmer die Immobilie und das Grundstück erworben . Die Gemeinde könnte aber von einem im Baugesetzbuch verankerten Vorkaufsrecht Gebrauch machen, um selbst entscheiden zu können, was auf dem Grundstück passieren soll. Die Verwaltung hat vorgeschlagen, das Grundstück zu kaufen, den gesamten Gebäudekomplex (Baujahr um 1890) abzureißen und das Gelände als Grünfläche dem angrenzenden Schlossgarten zuzuschlagen .

In der Sennegemeinde mehrten sich zuletzt aber Stimmen von Bürgern, denen das zu schnell geht. Viele haben Erinnerungen an die alte Gaststätte, die unter anderem einst intensiv vom Hövelhofer SV genutzt wurde, und würden zumindest das Hauptgebäude gerne erhalten. Ideen für eine künftige Nutzung gäbe es reichlich, sie reichen von dem Wunsch nach einem Café mit Außenbereich im Schlossgarten bis hin zu einer Nutzung für eine Sennekult-Geschäftsstelle, ein Bürgerbüro oder VHS-Kursräume. Allerdings drängt die Zeit: Vom Vorkaufsrecht kann die Gemeinde nur innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss des ursprünglichen Kaufvertrags Gebrauch machen.

Startseite