1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. SPD plädiert für leichtere Ranzen

  8. >

Gemeinde Hövelhof soll Schulbücher kaufen, die in der Schule bleiben

SPD plädiert für leichtere Ranzen

Hövelhof

Schwere Schulranzen gerade bei jüngeren Schülern sind bei Eltern und Lehrern immer wieder Thema. Die SPD Hövelhof hat jetzt den Vorschlag gemacht, die Schulbücher für die örtlichen Grundschulen in doppelter Anzahl anzuschaffen, damit pro Kind je ein Buch zu Hause und in der Schule verbleiben kann und nicht hin- und hergetragen werden muss.

Meike Oblau 

Symbolfoto Foto: Peter Steffen

Die SPD schreibt in einem Antrag, der am Donnerstag, 17. Dezember, in der Ratssitzung beraten werden soll, sie habe eine Beispielrechnung anhand der Schulbücher aufgestellt, die für die vierten Klassen an der Furlbachschule Hövelriege benötigt würden. Für die vierte Klasse gehe es dabei um ein Mathebuch, ein Wörterbuch und ein Sprachbuch, die in einem Ranzen zusammengepackt etwa 1,1 Kilogramm wiegen würden. Wenn diese Bücher doppelt angeschafft würden, würde das die Gemeinde Hövelhof bei 661 Erst- bis Viertkässlern im Gemeindegebiet etwa 33.000 Euro kosten.

Wissenschaftler seien sich einig, dass das Gewicht eines Ranzens möglichst zehn bis 20 Prozent des Gewicht des Schülers nicht überschreiten sollte, schreiben die Sozialdemokraten. Die Kinderkommission des Bundestages empfehle, dass eine Schultasche für Viertklässler, die in der Regel zwischen 29 und 33 Kilogramm wiegen, nicht schwerer als 3,5 Kilogramm sein sollte. Dieser Wert sei mit mehreren Schulbüchern, Heften, Mappen, Schreibmaterial, Verpflegung und dem Eigengewicht eines Ranzens (das im Schnitt schon bei 1,2 Kilogramm liege) schnell überschritten.

„Wenn die notwendigen Bücher nicht jeden Tag in die Schule getragen werden müssten, ergäbe sich schon eine deutliche Gewichtsreduktion bei den Schultaschen“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Simon Farr in seinem Antrag für die Ratssitzung. Damit die Schulbücher zu Hause und in der Schule zur Verfügung stünden, sei ein doppelter Schulbuchsatz ein Lösungsansatz für dieses Problem.

Startseite
ANZEIGE