1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. Strafverfahren gegen Radfahrer aus Hövelhof eingeleitet

  8. >

Trunkenheit im Verkehr: 45-Jähriger stürzt und verletzt sich

Strafverfahren gegen Radfahrer aus Hövelhof eingeleitet

Hövelhof

Bei einem Alleinunfall hat sich am Sonntagabend ein 45-jähriger Hövelhofer Verletzungen zugezogen. Da der Radfahrer alkoholisiert war, weist die Polizei auf mögliche Folgen einer solchen Fahrt hin.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 21.45 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Bielefelder Straße in Fahrtrichtung Hövelhof unterwegs. Während der Fahrt kam er zu Fall, verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da der Mann laut Polizei deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Viele Verkehrsteilnehmer – auch Radler und Rollerfahrer – sind sich nach Ansicht der Polizei nicht darüber im Klaren, dass sie sich als Fahrzeugführer bereits mit einer Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille strafbar machen können, wenn es infolge des Alkoholkonsums zu Ausfallerscheinungen, verkehrswidriger Fahrweise oder sogar zu einem Verkehrsunfall kommt. Beim Verdacht, dass zu viel Alkohol im Spiel ist, müssen diese Fahrzeugführer damit rechnen, dass ihnen eine Blutprobe entnommen und gegebenenfalls auch der Führerschein sichergestellt wird.

Startseite
ANZEIGE