1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoevelhof
  6. >
  7. Trauer um Egon Spieker

  8. >

Gastronom, Kaufmann und Ehrenamtler in vielen Vereinen

Trauer um Egon Spieker

Hövelhof (WB/spi)

Im Alter von 95 Jahren ist der über die Grenzen Hövelhofs bekannte Gastronom, Kaufmann und Ehrenamtler Egon Spieker aus Riege gestorben. Trotz seines hohen Alters war er bis zuletzt immer noch „gut zurecht“, wie man so sagt.

wn

Egon Spieker ist im Alter von 95 Jahren gestorben.

Egon Spieker war in erster Linie und mit großer Leidenschaft Gastronom, stand über Jahrzehnte hinweg hinter der Theke, unterhielt sich stundenlang mit den Gästen. So manch‘ gute Idee für die Fortentwicklung des Dorfes nahm bei „Spiekers Egon“ ihren Anfang.

Ein Blick zurück: Sein Vater Franz hatte schon anno 1923 in Riege ein kleines Gemischtwaren-/Lebensmittelgeschäft mit Gaststube eröffnet. Somit war der spätere Berufsweg von Egon Spieker quasi geebnet. Nach einer Ausbildung zum Kaufmann und Gastronom hat er zusammen mit seinem Vater den Betrieb modernisiert und erweitert. In den Jahren 1959/60 entstand unter der Regie von Egon Spieker das Gasthaus Spieker am heutigen Standort. Mehrere Betriebserweiterungen folgten. Seine Familie (Ehefrau Anneliese und die Kinder Beate sowie Koch Franz Spieker) waren in der Folgezeit stets wichtige Stützen.

Seit Jahrzehnten genießt das Gasthaus Spieker samt Hotel-Restaurant, Festsaal, Weinbar und einer weithin anerkannt guten Küche einen ausgezeichneten Ruf.

1975 hatte Egon Spieker zudem das Edeka-Lebensmittelgeschäft eröffnet. Als »Frischemarkt Spieker« ist es auch heute noch ein bedeutender Faktor in der Infrastruktur des Dorfes.

Egon Spieker war Gründungsmitgliede und ehemaliger Vorsitzender des Vereins »Dorfgemeinschaft Hövelriege/Riege« und trug maßgeblich zur Verschönerung der beide Ortsteile und zur Sanierung der alten Dorfschule, die das Dorfschulmuseum beherbergt, bei. Der Hövelrieger Kompanie der Schützenbruderschaft Hövelhof gehörte er schon seit 1949 an, außerdem unterstützte er als Gründungsmitglied die Arbeit des Schützen- und Tambourcorps Hövelriege (Spielmannszug) sowie der Blaskapelle Hövelriege. 1975 zählte der Rieger zu den Mitgründen des Verkehrsvereins. Viele Jahrzehnte währte seine Mitgliedschaft in der CDU. Mehrfach wurde Spieker von Vereinen und Verbänden für langjährige Treue und ehrenamtlichen Einsatz geehrt.

Startseite
ANZEIGE