1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Hövelhof
  6. >
  7. Verwirrung um Revolverheld-Konzert

  8. >

Termin in Hövelhof abgesagt, aber am gleichen Wochenende Auftritt in Schloß Holte-Stukenbrock

Verwirrung um Revolverheld-Konzert

Hövelhof

Die Band Revolverheld sollte eigentlich am 21. August in Hövelhof beim Senne-Open-Air am Schützen- und Bürgerhaus auftreten. Wegen der Corona-Pandemie hatte der Verein Sennekult das Konzert aber bereits Anfang März aufs Jahr 2022 verschoben. Für Verwirrung sorgt jetzt eine Ankündigung, dass Revolverheld nun stattdessen aber am 20. August diesen Jahres im benachbarten Stukenbrock auftritt.

Meike Oblau

Die Band Revolverheld um Sänger Johannes Strate ist ein gerngesehener Gast in der Region. 2019 traten die Musiker an der Dreckburg in Salzkotten auf. Foto: Jörn Hannemann

Sennekult-Geschäftsführer Christian Bökamp versucht, Licht ins Dunkel zu bringen: „Wir als Verein können alle Ticketinhaber verstehen, die sich jetzt wundern, warum die Veranstaltung in Hövelhof abgesagt wurde und ein Konzert mit Revolverheld in Schloß Holte-Stukenbrock durchgeführt werden soll. Allerdings handelt es sich bei der Veranstaltung in Stukenbrock um ein pandemiegerechtes Konzert mit maximal 1000 Besuchern, das einen anderen Charakter hat als die Show der Band beim Senne-Open-Air, bei der bis zu 7000 Besucher anwesend gewesen wären.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE