1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Kirmes-Flair und Vorfreude auf 2022

  8. >

Hövelmarkt in gewohnter Form fällt Corona zum Opfer – Ersatzaktionen kommen bei Besuchern gut an

Kirmes-Flair und Vorfreude auf 2022

Hövelhof

Einen „echten“ Hövelmarkt gab es zwar auch in diesem Jahr nicht, doch das Heimat­shopping in Hövelhof bot den Besuchern am vergangenen Wochenende zumindest eine kleine, aber feine Alternative zum großen Fest.

Von Axel Langer

Im Rahmen der Handwerkerehrungen konnten im Schlossgarten (vorne von links) Marco Weinrich, Luca Nettelnbreker, Jacqueline Brown, Alfons Spieker, Dietmar Diwo, Noel Förster und Lenne Oldenkott-Diekmann geehrt werden. Zu den bestandenen Prüfung und Meisterjubiläen gratulierten (hinten von links) Henrich Kettelhoit-Lohmann von der Volksbank Delbrück-Hövelhof, Bürgermeister Michael Berens, die Geschäftsführerin des Verkehrsvereins, Angelika Schäfer, Wirtschaftsförderer Thomas Westhof und der Vorsitzende des Verkehrsvereins, Hubert Böddeker. Foto: Axel Langer

Bis in den August haben wir immer wieder diskutiert und uns dann doch zu einer Absage des Hövelmarktes entschlossen. Die seinerzeit geltende Personengrenze von 2500 Personen war ausschlaggeben. Feiernde Menschen im Festzelt mit Maske konnten und wollten wir uns nicht vorstellen. Die kurzfristige Lockerung der Coronaregeln konnten wir nun nicht entsprechend umsetzen“, erläuterte der Vorsitzende des Hövelhofer Verkehrsvereins, Hubert Böddeker, die Entscheidung für eine kleine Hövelmarkt-Alternative.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!