1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Kreis Paderborn sichert Ukraine „jede nur mögliche Hilfe“ zu

  8. >

Gemeinsame Erklärung des Landrats und aller Bürgermeister – Dreier in ständigem Austausch mit Bürgermeister von Przemyśl

Kreis Paderborn sichert Ukraine „jede nur mögliche Hilfe“ zu

Paderborn

Landrat Christoph Rüther und der Sprecher der Bürgermeisterin und der Bürgermeister im Kreis Paderborn, Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens, zeigen sich ebenfalls tief erschüttert über die Ereignisse in der Ukraine und sichern „jede nur mögliche Hilfe zu. 

Das Stadttheater Paderborn erstrahlt in den Landesfarben der Ukraine (Symbolbild). Foto: Jörn Hannemann

„Wir sind erschüttert über den aggressiven und brutalen Angriff auf ein gemeinsames Wertesystem, auf eine Friedensarchitektur, die den Menschen seit 1945 eine der längsten Phasen von Frieden, Freiheit und Wohlstand gebracht hat“, heißt es in einer Mitteilung des Kreises. „Wir sind mit unseren Herzen und Gedanken bei den Menschen, die um ihr Leben fürchten, aus ihrem Zuhause vertrieben werden, um ihre Angehörigen bangen. Wir hier im Kreis Paderborn sichern der Ukraine und ihren Menschen jede erdenkliche und mögliche Hilfe zu“, sagen Rüther und Berens.

Die Städte und Gemeinden des Kreises Paderborn helfen bei der Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge, bei Spendenaktionen und Organisation von Hilfslieferungen. „Wichtig sind jetzt schnelle und unbürokratische Hilfen. Wer Aktionen planen möchte, Unterstützung dabei braucht, kann sich jederzeit an uns wenden. Wir öffnen Türen und ebnen Wege“, unterstreichen Rüther und Berens.

Der Kreis Paderborn mit seinen zehn Kommunen verspricht Hilfe. Foto: Kreis Paderborn

Die Kommunen im Kreis Paderborn unterstützen auch die Initiative von Paderborns Bürgermeister Michael Dreier, der seinem Amtskollegen der polnischen Partnerstadt Przemysl Unterstützung bei der Aufnahme von Flüchtlingen zugesagt hat.

Paderborner Feuerwehr fährt nach Przemyśl

„Den russischen Angriff auf die Ukraine verurteile ich aufs Schärfste. Er macht mich fassungslos und mir fehlen die Worte. Ich bin bestürzt, dass im heutigen Europa eine solch feindselige Handlung möglich ist“, zeigte sich auch Paderborns Bürgermeister Michael Dreier in einer Mitteilung vom Nachmittag erschüttert. „Meine Solidarität und mein Mitgefühl gelten den unschuldigen Menschen in der Ukraine, die unter diesem schrecklichen Ereignis leiden müssen.“ Auch in Paderborn gebe es ein unglaubliches Hilfsangebot aus der gesamten Bevölkerung, von Vereinen und Institutionen, berichtet Dreier.

„Ich bin sehr dankbar für die Solidarität der Paderborner Bevölkerung mit den Menschen in der Ukraine und in unserer Partnerstadt Przemyśl“, so Dreier weiter. In der polnischen Stadt, die nur wenige Kilometer von der Grenze zur Ukraine entfernt liegt, treffen derzeit viele ukrainische Flüchtlinge ein. Paderborns Bürgermeister Dreier steht den Angaben zufolge im ständigen Austausch mit Wojciech Bakun, Bürgermeister von Przemyśl, um sich über die aktuelle Lage zu informieren. „Gerne bieten wir in enger Freundschaft und Verbundenheit mit Przemyśl jede nur mögliche Hilfe an, dies gilt insbesondere für die Unterstützung bei der Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen in Przemyśl“, sagte Dreier gegenüber seinem polnischen Amtskollegen. Przemyśl sei zunächst mit allem, was für die Aufnahme der Flüchtlinge benötigt wird, versorgt.

Die Paderborner Feuerwehr bringt ein Notstromaggregat ins polnische Przemyśl. Foto: Stadt Paderborn

Mit Unterstützung durch Westfalen Weser wird die Stadt Paderborn unter anderem ein Notstromaggregat nach Przemyśl bringen. Die Paderborner Feuerwehr wollte sich noch am Freitag auf den Weg nach Polen machen, um Hilfe zu leisten. Auch aus der Bevölkerung von Przemyśl kommen zahlreiche Hilfsangebote. Dreier stimmt sich zurzeit mit Bakun über die Einrichtung eines Spendenkontos sowie über die Notwendigkeit der Lieferung weiterer Hilfsgüter ab. Dazu kündigte die Stadt in Kürze weitere Informationen an. Dreier bedankte sich – auch im Namen von Przemyśls Bürgermeister Bakun – für die "überwältigende Hilfsbereitschaft"in der Stadt Paderborn sowie im gesamten Kreis Paderborn.

Über die aktuelle Entwicklung durch den russischen Angriff auf die Ukraine halten wir Sie in unserem Liveticker auf dem Laufenden.

Startseite
ANZEIGE