1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Lichtenau
  6. >
  7. Lichtenauer plant zwei Kilometer langes Wärmenetz in Henglarn

  8. >

Biogasanlage soll zur Heizsaison 2023 am Netz sein

Lichtenauer plant zwei Kilometer langes Wärmenetz in Henglarn

Lichtenau-Henglarn

Aktuell beheizt die Biogasanlage von Martin Lüns in Henglarn nur einen Schweinestall und das eigene Wohnhaus. Viel Potenzial geht verloren. Das soll sich ändern. In nur einem Jahr will der 60-Jährige das ganze Dorf mit Nahwärme beheizen und das mit einem Preisversprechen.

Von Franz Purucker

Wollen ein Wärmenetz aufbauen: Matthias Lüns mit seinen Eltern Barbara und Martin Lüns. Foto: Franz Purucker

Der Plan: Die rund um die Uhr laufende Biogasanlage, die etwa zur Hälfte mit Getreide oder Grassilage und zur Hälfte mit Mist der Schweineställe läuft, produziert einerseits Methan, das zur Stromerzeugung genutzt wird und zum anderen Wärme. 

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE