1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Lichtenau
  6. >
  7. Tierarzt hat Diätpulver für Haustiere entwickelt

  8. >

Produkt des Lichtenauer Erfinders wird in Raiffeisen-Märkten vertrieben

Tierarzt hat Diätpulver für Haustiere entwickelt

Lichtenau (WB). Übergewicht betrifft viele Menschen. Betroffene versuchen, durch strenge Diäten Pfunde zu verlieren. Der Handel hat zudem diverse Produkte im Angebot, die helfen können, das Gewicht zu reduzieren. Aber auch Haustiere sind zunehmend übergewichtig. Diese Entwicklung ließ den Lichtenauer Tierarzt Dr. Stefan Knoop nicht ruhen. Er hat in jahrelanger Arbeit ein Diätpulver entwickelt, das als Futterbeimischung Hunden und Katzen dabei helfen soll, leichter zu werden.

Dr. Stefan Knoop (links) und Stefan Wigge zeigen die in Lichtenau entwickelten Produkte, die Hunden und Katzen dabei helfen sollen, Übergewicht zu reduzieren. Foto: Heiko Appelbaum

Im Internet-Shop verkauft sich »Slimpet« nach Angaben des Erfinders bereits bestens. Jetzt haben es auch die Raiffeisen-Märkte der Raiffeisen Westfalen Mitte (RWM) in ihr Sortiment aufgenommen.

Dr. Stefan Knoop arbeitet in der Tierklinik Lichtenau im Kreis Paderborn und hat beobachtet, dass Hunde und Katzen in den vergangenen Jahren immer häufiger unter Fettleibigkeit leiden. »Die Tiere werden zunehmend älter und von ihren Frauchen und Herrchen sehr gut mit Futter versorgt«, sagt der Tiermediziner. »Hinzu kommt Bewegungsmangel. Da gibt es durchaus Parallelen zum Menschen, aber Nahrungsbeigaben, die appetithemmend wirken, sind bei Tierfutter noch nicht verbreitet.«

In einem mehrjährigen Prozess hat Dr. Stefan Knoop ein Pulver entwickelt, das mit Leitungswasser angemischt dem Futter beigegeben wird. Es soll den Stoffwechsel der Tiere anregen und das Sättigungsgefühl beschleunigen. Wesentliche Bestandteile seien Flohsamenschalen, Brennnesselkraut und Fischöl. »Die genaue Zusammensetzung ist natürlich geheim«, sagt Erfinder Dr. Stefan Knoop.

Um die ersten Test-Pulver hätten die Tiere von Dr. Stefan Knoop noch einen Bogen gemacht. »Das Fischöl hat einen starken Eigengeschmack, der nicht allen Hunden und Katzen gefiel. Dann haben wir Vanillearoma zugesetzt, und nun funktioniert es«, erklärt der Tierarzt.

Gemischt und verpackt wird das Produkt in einer Manufaktur in Neuenkirchen. Von hier aus vertreibt Dr. Stefan Knoop es derzeit schon in ganz Deutschland. Die Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Westfalen Mitte soll auch den stationären Handel fördern, sagt RWM-Prokurist Stefan Wigge.

Parallel hat Tierarzt Dr. Stefan Knoop ein weiteres Produkt zur Marktreife gebracht: »HGM forte« mit dem Extrakt der Neuseeländischen Grünlippmuschel soll Bänder und Kapseln bei Haustieren stärken und dank zugesetzter Wirkstoffe der Teufelskralle entzündungshemmend wirken. Erhältlich ist es jetzt auch in den Raiffeisen-Märkten der Raiffeisen Westfalen Mitte.

Startseite