1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Linnemann macht im Kreis Paderborn erneut das Rennen

  8. >

CDU verliert deutlich bei Zweitstimmen – Grüne drittstärkste Kraft – Enttäuschung bei Linken – mit Videos und Kommentar

Linnemann macht im Kreis Paderborn erneut das Rennen

Paderborn

Carsten Linnemann (CDU) hat mit 47,7 Prozent zum vierten Mal in Folge das Direktmandat für den Deutschen Bundestag im Kreis Paderborn gewonnen. Trotzdem war der 44-Jährige am Sonntagabend unzufrieden – und das lag nicht nur an seinen eigenen Stimmverlusten in Höhe von 6,2 Prozent.

Von Ingo Schmitz und Matthias Band

Bedrückte Gesichter bei der CDU im Kreis Paderborn: (von links) Carsten Linnemann, SPD-Kreisvorsitzender Christoph Rüther und Stadtverbandsvorsitzender Daniel Sieveke. Foto: Jörn Hannemann

„Das Ergebnis der CDU in Berlin ist ein Schlag in die Magengrube. Ich habe immer gesagt, wir bekommen ,30 plus X‘. Das haben wir nicht erreicht“, sagte Linnemann zu seinen Parteifreunden im Paderborner Brauhaus. Historische Ausmaße nehmen die Verluste der CDU im Kreis ein. Die Christdemokraten kommen hier nur noch auf 32,9 Prozent. Das sind 7,9 Prozentpunkte weniger als 2017 sowie 18,5 Punkte weniger als bei der Bundestagswahl 2013.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!