1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. LKW-Fahrer wirft Hammer durch Beifahrerfenster

  8. >

Vorfall am Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren – Strafverfahren eingeleitet

LKW-Fahrer wirft Hammer durch Beifahrerfenster

Bad Wünnenberg

Unfassbarer Vorfall auf der Autobahn: Ein LKW-Fahrer hat am Mittwoch auf der A 44 einen Hammer durch das Beifahrerfenster in Richtung eines anderen LKW geworfen. Ihm gelang die Flucht, wie die Polizei Bielefeld am Freitagvormittag mitteilte. Ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Ein 56 Jahre alter LKW-Fahrer aus Südlohn war am 15. September gegen 18.40 Uhr auf der A44 in Richtung Dortmund unterwegs. Seinen Angaben zufolge fuhr seit Kassel, so die Polizei weiter, ein LKW aus Rumänien hinter ihm, der vergeblich wiederholt versuchte, den Scania des 56-Jährigen zu überholen.

An dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren verlangsamte der Fahrer aus Südlohn und fuhr auf den Verzögerungsstreifen der Abfahrt in Richtung A 33. Der hinter ihm fahrende LKW, ein Volvo, fuhr neben ihn. Dessen Fahrer warf aus dem Beifahrerfenster ein Werkzeug in Richtung des Scania, als beide auf gleicher Höhe waren. Der 56-Jährige erkannte einen Hammer, der seinen LKW jedoch verfehlte.

Die schwarze Volvo-Zugmaschine samt Auflieger soll sich durch eine dritte Achse auszeichnen. Die benachrichtigen Polizisten entdeckten den Lkw mit rumänischen Kennzeichen nicht mehr.

Ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ist eingeleitet.

Startseite