1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Theologische Fakultät Paderborn: 1200 Euro für Ukraine-Hilfe

  8. >

Theologische Fakultät Paderborn stellt im Gottesdienst zum Semesterbeginn das Thema Frieden in den Mittelpunkt

1200 Euro für Ukraine-Hilfe gespendet

Paderborn

Mit einem Gottesdienst und einer Spendenaktion für die Ukraine-Hilfe der Caritas Paderborn sind die Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden der Theologischen Fakultät Paderborn in das Sommersemester 2022 gestartet. Im Mittelpunkt der Predigt stand der Ukrainekrieg.

Rektor Professor Stefan Kopp (rechts) und die beiden AStA-Vorsitzenden Laura E. Hennecke (Zweite von links) und Friedrich M. Regener (Dritter von links) begrüßen die neuen (Promotions-) Studierenden Aenna-Christin Geilen (links) und Sr. Cornelia Helfrich (Vierte von links). Foto: ThF-Paderborn

Prorektor Professor Christoph Jacobs und Vikar Ihor Tril, Doktorand an der Fakultät, feierten die Messe, in der das Anliegen des Friedens im Vordergrund stand. Im Rahmen einer Dialogpredigt wurde die Frage nach angemessenen theologischen Botschaften in Zeiten des Ukrainekrieges beantwortet.

Der gebürtige Lemberger Priester Ihor Tril setzte neben dem Gebet auf ein klares Nein zum Krieg und auf die konkrete Hilfe jedes Einzelnen: „Wenn wir einen Menschen retten, retten wir die ganze Welt“, sagte er. „Außerdem darf niemand im Angesicht des Krieges schweigen, sondern ist gefordert, die eigene Haltung deutlich auszusprechen“, so Tril weiter. Pastoralpsychologe Christoph Jacobs nahm neben der tätigen Hilfe auch das Herz in den Blick: „Jede und Jeder sollte das eigene Herz in Richtung Frieden bilden. Geben wir der Verführung des Herzens zur Gewalt keine Chance. Das Christentum ist die Religion, in der die Opfer mitmenschlicher Gewalt im Mittelpunkt stehen.“ Er rief dazu auf, den Krieg in der Ukraine und den Diskurs über den Frieden im Sommersemester zum Gegenstand der Lehre zu machen.

Mahnung zur Vorsicht

Nach dem Gottesdienst nahm Rektor Professor Stefan Kopp die Immatrikulation der neuen Studierenden vor und begrüßte die beiden neuen Lehrstuhlinhaber Professor Daniel Lanzinger für Neues Testament und Professor Aaron Langenfeld für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft sowie Dr. Veronika Weidner als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Systematische Philosophie. Auch gab er die Ernennung von Dr. Norbert Börste zum Honorar-Professor bekannt. Vikar Manuel Klashörster verabschiedete er als wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie, der in seiner vierjährigen Promotionsphase auch die Aufgaben des Vertreters der wissenschaftlichen Mitarbeitenden in der Fakultätskonferenz und des Behindertenbeauftragten wahrgenommen hat. Professor Kopp warb dafür, auch in diesem Semester – trotz positiver Entwicklungen bei der Pandemiebekämpfung – Vorsicht und Rücksicht sowie einen angemessenen Umgang miteinander walten zu lassen, und wünschte allen Angehörigen der Fakultät viel Erfolg und Freude für die anstehenden Aufgaben.

Die Kollekte im Rahmen der Messfeier kommt der Ukraine-Hilfe der Paderborner Caritas zugute. „Durch die großzügige Spende der Mitfeiernden und die Aufstockung der Summe vonseiten der Fakultätsleitung konnten insgesamt 1200 Euro überwiesen werden“, teilte die Theologische Fakultät mit. Weitere Informationen zu dieser Ukraine-Hilfe gibt es online unter https://www.gemeinsamhelfenhelfen.de.

Startseite
ANZEIGE