1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. 20 Verkehrsverstöße festgestellt

  8. >

Schwerpunktkontrollen in Paderborn: Sechs Autofahrer schauen auf ihr Handy

20 Verkehrsverstöße festgestellt

Paderborn (WB). Bei ihren Schwerpunktkontrollen zum Thema Ablenkung hat die Polizei am Donnerstag im Stadtgebiet Paderborn 20 Verkehrsverstöße festgestellt. Die regelmäßigen Kontrollen gehören zum Behördenschwerpunkt #PassAuf!, mit dem sich die Polizei für die Sicherheit im Straßenverkehr einsetzt.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach Angaben der Polizei schauten sechs Autofahrer lieber auf ihr Handy, als auf den Verkehr zu achten. Ihnen drohen nun ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld über 100 Euro.

Ablenkung im Straßenverkehr ist ein gefährlicher Leichtsinn. Der Zwei-Sekunden-Blick auf das Display eines Handys bedeute bei einer Fahrt mit 50 km/h fast einen Blindflug von 30 Metern.

Ebenfalls durch ein Handy im Straßenverkehr abgelenkt waren zwei Fahrradfahrer. Hier liegt das Bußgeld bei 55 Euro.

Ein Autofahrer beging eine Ordnungswidrigkeit, weil er eine rote Ampel überfuhr. Fünf Verkehrsteilnehmer verstießen gegen die Gurtpflicht, drei Autofahrer nutzten eine Straße, obwohl die Durchfahrt verboten war. Sechs weitere Verwarngelder sprach die Polizei wegen sonstiger Verstöße, dazu zählen unter anderem die Ladungssicherheit, aus.

Startseite