1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. 200.000 Euro auf Paderborner Spendenkonto „Flüchtlingshilfe Ukraine/Przemyśl“

  8. >

Ehrenamtliche Helfer wieder zurück aus Przemyśl

200.000 Euro auf Paderborner Spendenkonto „Flüchtlingshilfe Ukraine/Przemyśl“

Paderborn

Geschafft! Nach mehr als 32 Stunden Fahrzeit ist am Donnerstagmittag der Paderborner Hilfstransport für die Ukraine wieder in der Heimatstadt angekommen. Christian Raimund Schlichter von den Maltesern, der einen der fünf Lastwagen in die polnische Partnerstadt Przemyśl gesteuert hat, zieht ein positives Fazit.

Von Ingo Schmitz

Christian Raimund Schlichter hat aus

„Auch wenn alles ehrenamtlich organisiert war, so war es doch eine sehr professionelle und in jeder Hinsicht sinnvolle Hilfsaktion. Ich habe keinen Zweifel daran, dass die Hilfsgüter an der richtigen Stelle angekommen sind. Die Menschen in Przemyśl wissen, was sie tun und sind bestens vorbereitet – auch wenn die Situation vor Ort sehr bedrückend ist. Schließlich findet der Krieg direkt vor deren Haustür statt“, sagte Schlichter.

Schlichter lobt die große Hilfsbereitschaft in der Region, bittet jedoch darum, Hilfstransporte nur den organisierten Hilfskräften zu überlassen. Wer einfach mit selbst gesammelten Gegenständen losfahre, verstopfe die Autobahnen, riskiere erhebliche Kosten und liefere womöglich Spenden ab, die nicht benötigt werden. „Das erinnert mich an den vergangenen Sommer, als die Menschen für die Hochwasseropfer Unmengen an Kleidung gespendet haben. Zum großen Teil war Winterkleidung dabei – mitten im Sommer. Wir mussten hinterher 80 Tonnen Altkleider entsorgen“, so Schlichter, der auf konzertierte statt Einzelaktionen setzt.

Bürgermeister Michael Dreier zeigte sich am Donnerstag erleichtert: „Ich bin froh, dass alle wieder heile zuhause angekommen sind.“ Weiterhin begeistert ist er von der großen Spendenbereitschaft in der Bevölkerung. Der Stand auf den Spendenkonten betrug am Donnerstag 200.000 Euro. Auch in Sachen Flüchtlinge sei die Hilfsbereitschaft unfassbar groß, so Dreier. Es gebe bereits etliche Angebote, Flüchtlinge aufzunehmen und zu betreuen. Allerdings seien bislang erst 20 Menschen aus der Ukraine in Paderborn angekommen. Elf Personen sind in städtischen Einrichtungen untergekommen, der Rest privat.

Geldspenden

Hier die Kontoverbindungen zur Paderborner „Flüchtlingshilfe Ukraine/Przemyśl“:
Sparkasse Paderborn-Detmold
IBAN: DE49 4765 0130 1010 1855 83
Verbund-Volksbank OWL
IBAN: DE10 4726 0121 8601 9000 01

Internetseite zu Ukraine-Themen

Die Stadt Paderborn hat am Donnerstag mitgeteilt, dass sie auf der Internetseite www.paderborn.de/helfersteckbrief-ukraine Antworten auf Fragen zum Thema „Unterstützung für Przemyśl/Vertriebene aus der Ukraine“ zusammengestellt hat. Dort finden Interessierte Informationen zu Themen wie Spenden, Aufnahme von Flüchtlingen, Wohnraumangebote sowie zu ausländerrechtlichen Fragestellungen.

Über die aktuelle Entwicklung durch den russischen Angriff auf die Ukraine halten wir Sie in unserem Liveticker auf dem Laufenden.

Startseite
ANZEIGE