1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Tag des Paderborner Sports“ nach Tornado abgesagt

  8. >

Eine unbeschwerte Veranstaltung sei nicht möglich

„Tag des Paderborner Sports“ nach Tornado abgesagt

Paderborn-Schloß Neuhaus

Die Veranstalter haben den 18. Paderborner Tag des Sports, der am Sonntag, 22. Mai, in Schloß Neuhaus hätte über die Bühne gehen sollen, am Samstag abgesagt. Aufgrund der Tornado-Katastrophe sei keine unbeschwerte Veranstaltung mehr möglich, erklärten der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Mathias Hornberger und der Geschäftsführer der Schlosspark und Lippesee GmbH Christian Stork.

Christian Stork, Simone Cramer, Rasmus Jakobsmeyer und Mathias Hornberger (von links) laden zum 18. Tag des Paderborner Sports ein. Foto: Stadtsportverband

Unter dem Motto „Sport, Spiel, Spaß und Spannung“ und unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Michael Dreier wollten sich wieder 84 Vereine und rund 600 Ehrenamtliche an einem  Sportprogramm beteiligen, bei dem ganz unterschiedliche Mitmachangebote für alle Paderborner im Angebot gewesen wären. Die Organisatoren hatten mit bis zu 8000 Besuchern gerechnet.

Nun heißt es: „Nach diesem schlimmen Ereignis ist eine unbeschwerte und fröhliche Veranstaltung rund um Sport, Spiel und Bewegung aus unserer Sicht nicht möglich. Wir wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung und den vielen Betroffenen alles Gute. Unsere Gedanken sind bei ihnen. Wir danken auf diesem Weg allen 600 Ehrenamtlichen, Sportlern und Sportlerinnen der Vereine, die sich seit Monaten auf diesen Tag vorbereitet haben und bitten um Verständnis für unsere Entscheidung.“

Startseite
ANZEIGE