1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Adesso eröffnet Standort in Paderborn

  8. >

Dortmunder IT-Dienstleister zieht ins Westend-Carré und will von Fachpersonal und Unis in der Region profitieren

Adesso eröffnet Standort in Paderborn

Paderborn

Der IT-Dienstleister Adesso mit Hauptsitz in Dortmund ist ab sofort auch in Paderborn mit einem Standort ver­treten. Wie das Unternehmen mitteilte, sei Paderborn der 26. Adesso-Standort in Deutschland.

wn

So soll das Westend-Carré am Heinz-Nixdorf-Ring aussehen, wenn es einmal komplett fertig ist. Foto:

Damit bleibe der IT-Dienstleister seiner Expansionsstrategie treu und folge zudem seinen Kunden. Als weitere Gründe, nach Ostwestfalen zu ziehen, gibt die Firma das hoch qualifizierte IT-Personal sowie den universitären Nachwuchs in der Region an. Adesso, das 1997 gegründet wurde, beschäftigt weltweit nach eigenen Angaben an 39 Standorten 4500 Mitarbeiter. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von fast 450 Millionen Euro.

Die wirtschaftlich prosperierende Region Ostwestfalen-Lippe verfüge über eine starke Industrie in den Bereichen Maschinenbau, Automobilzulieferer und Informationstechnologie, schreibt Adesso weiter in der Mitteilung. Auch eine Reihe aufstrebender Unternehmen, die zu den sogenannten Hidden Champions gehörten, seien in OWL angesiedelt. Die Universität Paderborn orientiere sich darüber hinaus an der Leitidee der „Universität der Informationsgesellschaft“ und habe den Ausbau zu einem modernen Hochleistungs­rechenzentrum beschlossen. Die dort am Institut für Informatik praktizierte Forschung und Lehre konzen­triere sich auf Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und IT-Sicherheit. „Themen, die auch bei Adesso Schwerpunkte der Arbeit bilden“, schreibt das Unternehmen. Absolventen der Universitäten Paderborn und Bielefeld würden daher ab sofort bei Adesso attraktive und spannende Aufgabengebiete auch am Standort Paderborn finden. Ein weiteres Plus für den neuen Standort seien das Technologie-Netzwerk und Spitzencluster „It‘s OWL – Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe“, ein Verbund von etwa 200 Unternehmen der Region, das Industrie-4.0-Lösungen für intelligente Produkte und Produktionsverfahren im Maschinenbau entwickelt, sowie das Paderborner Fraunhofer-Institut IEM als Forschungspartner der Fraunhofer-Gesellschaft. Mit beiden Institutionen wolle sich Adesso stärker vernetzen.

Für Bernd Leineweber, Leiter der Paderborner Geschäftsstelle, ist diese innovative Wirtschafts- und Forschungsinfrastruktur eine gute Ausgangsposition: „Die Region Ostwestfalen-Lippe strebt an, Leitanbieter und Leitmarkt für Industrie 4.0 zu werden. Mit der hier stark vertretenen Maschinenbaubranche sprechen wir eine Klientel mit großem Innovationsbedarf an, haben aber auch Angebote für etliche andere Zielbranchen, darunter Banken, Versicherungen und Gesundheits­wesen.“ Leineweber, gebürtiger Ostwestfale, hat seinen Beruf bei der Nixdorf Computer AG gelernt und war jahrelang bei Siemens-Nixdorf als Fachmann für Projektmanagement und Outsourcing tätig.

Gemeinsam mit einigen Mitarbeitern der Tochter Adesso mobile solutions GmbH, die bereits in Paderborn tätig sind, starte die neue Geschäftsstelle mit 20 Mitarbeitern. Der Ausbauplan im neuen Businessquartier Westend-Carré am Heinz-Nixdorf-Ring sei ambitioniert. Leineweber: „Ende 2022 möchten wir hier am Standort schon an die 50 Leute sein und unseren Unternehmenskunden das gesamte Adesso-Dienstleistungsportfolio anbieten.“

Startseite