1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Anklage wegen Mordes erhoben

  8. >

60-Jähriger soll in Schloß Neuhaus seinen Cousin erstochen haben

Anklage wegen Mordes erhoben

Paderborn (WB). Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat gegen einen 60-jährigen Mann aus Schloß Neuhaus bei dem Schwurgericht Paderborn Anklage wegen Mordes erhoben. Dem Mann wird vorgeworfen, am 22. Juni dieses Jahres in Schloß Neuhaus seinen Cousin getötet zu haben.

m Samstag, 22. Juni, soll Alexander K. von seinem Cousin im Schlaf erstochen worden sein. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter noch vor Ort fest. Das Opfer verstarb wenig später im Krankenhaus. Foto: Ingo Schmitz

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen, so Oberstaatsanwalt Marco Wibbe in einer Pressemitteilung, betrat der Angeschuldigte am Tatmorgen über eine offene Terrassentür die Wohnung des späteren Opfers und suchte dessen Schlafzimmer auf. Dort zog er unvermittelt ein mitgeführtes Jagdmesser und stach damit mehrfach auf seinen im Bett liegenden Cousin ein, sodass dieser letztlich tödlich verletzt wurde und noch am Tatort verstarb.

Der Angeschuldigte konnte durch herbeigeeilte Zeugen überwältigt werden. Er war nach dem Ergebnis einer Blutprobe mit mehr als zwei Promille erheblich alkoholisiert.

Ein Motiv für die Tat haben die Ermittlungen laut Oberstaatsanwalt Wibbe nicht ergeben.

Der Angeschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Er hat sich bislang auf Erinnerungslücken berufen. Ein Hauptverhandlungstermin ist noch nicht bekannt.

Startseite