1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Ansturm auf Paderborns Geschäfte

  8. >

Citymanager spricht von einem „sehr guten langen Wochenende“

Ansturm auf Paderborns Geschäfte

Paderborn

Zum ersten Adventswochenende hat es Zehntausende in die Paderborner Innenstadt gezogen. Auch dank der Attraktion Weihnachtsmarkt brummte es schon am Samstag in der City. Der verkaufsoffene Sonntag tat ein Übriges, um die Westernstraße sowie den Dom- und Marktplatz mit Menschentrauben zu füllen.

Von Katharina Freise und Dietmar Kemper

Weihnachtsdeko gibt es bei  Caroline Brockmann reichlich. Aber auch  hochwertige Küchenartikel werden in ihrem Geschäft in der Rathauspassage gekauft.   Foto: Jörn Hannemann

Citymanager Heiko Appelbaum sprach von einem „starken Freitag, sehr guten Samstag und beachtlichem Sonntag“. Der Laserscanner der Firma Hystreet, die Besucherfrequenzen in Großstädten misst, habe am Freitag in der Westernstraße 46.704 Passanten registriert, mehr als 12.000 mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2021.

Noch deutlicher sei die Zunahme am Samstag ausgefallen. Hier hätten 69.300 Menschen die Westernstraße bevölkert, gegenüber 52.782 im Jahr zuvor. Am Sonntag, der verkaufsoffen war, waren es demnach bis 18 Uhr mehr als 36.000 Personen (Verkaufsoffener Sonntag am 28. November 2021: 34.136). Übrigens wurden am Wochenende mit 7912 die meisten Passanten am Sonntag zwischen 16 und 17 Uhr gezählt. 

 „Die Konsumlaune ist da, man hat noch nicht gemerkt, dass massiv gespart wird“, sagte Appelbaum. Die Einzelhändler seien mit dem Wochenende zufrieden, und in den Köpfen der Kunden spiele Corona offenbar keine Rolle mehr. Die Zahlen wertet der Citymanager als Bekenntnis  zum stationären Handel: „Die Menschen stimmen mit Füßen und Rädern ab. Ich habe das Gefühl, dass sich Paderborns Radius auf 100 Kilometer erweitert hat, im Westen bis nach Soest und Unna reicht und im Norden bis Osnabrück.“ Der Weihnachtsmarkt bilde die ideale Ergänzung zum Shopping. Sehr viele Familien seien in die City gekommen, hat Appelbaum beobachtet.

Online-Händler hatten im Vorfeld  mit großen Rabattaktionen zum sogenannten „Black Friday “geworben, aber auch in der Paderborner Innenstadt gab es so manche Rabatte. Sie verfehlten ihre Wirkung nicht. Grundsätzlich sei zu beobachten, dass wieder mehr Menschen in die Stadt kommen und sich umschauen: Das berichteten mehrere Händler bei einer Umfrage dieser Zeitung. Wie das Weihnachtsgeschäft am Ende laufen werde, könne noch nicht vorhergesagt werden.  Gleichwohl zeigten sich viele Händler optimistisch. Die Stimmung und die Zahlen seien Stand jetzt besser als im vergangenen Jahr.

„Es kommen viele vorbei und schauen sich um“

Caroline Brockmann von Porzellan Brockmann, einem Haushaltswarengeschäft in der Rathauspassage, freut sich über die Innenstadtbesucher. „Es kommen viele vorbei und schauen sich um, lassen sich schon mal inspirieren und beraten. Derzeit werden am meisten Backwarenartikel gekauft und auch Weihnachtsdekoration. Weihnachtsgeschenke werden meist erst etwas später gekauft“, so Brockmann. Aber auch in Bezug auf das Weihnachtsgeschäft ist die Geschäftsführerin positiv gestimmt.  „Unsere Türen stehen im symbolischen Sinne weit offen. Wir freuen uns, wir haben Lust und wir sind optimistisch“, sagte sie.  Besonders gefragt in ihrem Geschäft sind hochwertige Küchenartikel.

„Bei uns gibt es keine Untergangsstimmung“

Wer etwas weiter durch die Rathauspassage in Richtung Jühnengasse ging, sah Rabattschilder im großen Laden mit den hohen Fenstern und vielen bunten Kleidungsstücken, die hoch im Raum hängen. Im birds-concept-store läuft gerade eine große Rabattaktion. Nicht nur Black Friday ist der Ansatz, erklärte Geschäftsführer von Heygensdorff: „Wir möchten diesem Gefühl von Krisenstimmung progressiv entgegenwirken und sie unterbrechen. Bei uns gibt es keine Untergangsstimmung und verkaufszahlenmäßig keinen Grund dazu. Deshalb muss nicht immer alles teurer werden, das wäre viel zu pauschal. Die Menschen brauchen Freude beim Einkauf, und die wollen wir ganzheitlich vermitteln.“

Viele Besucher aus dem Umland

Bei der Befragung von Passanten fiel auf, dass viele auch aus dem Umland kamen, um sich einen netten Tag in der Innenstadt zu machen  – erst durch die Stadt und dann über den Weihnachtsmarkt, das war der Plan. Auch das Wetter spielte am ersten Adventswochenende für den Ausflug in die Innenstadt mit. So nutzte auch Familie Thiele den Samstag für einen Einkaufsbummel. In den Tüten befanden sich schon ein paar kleinere Weihnachtsgeschenke, unter anderem Tee und Spielzeug für die Kinder. Nach dem Bummel gab es dann noch eine Stärkung auf dem Weihnachtsmarkt.

Im Tee-Laden merke man schon deutlich, dass mehr gekauft werde, sagte die Verkäuferin: „Es ist schon voll in der Stadt und gerade Tee wird in den kälteren Monaten mehr gekauft und verschenkt. Gut kommt in diesem Jahr auch der Adventskalender an.“

Pullover für den Mann

In den Tüten von zwei Besucherinnen aus Meschede befanden sich neue Pullover für den Mann, ob zu Weihnachten oder Nikolaus werde sich noch zeigen, erzählten sie. So manche Besucherin suchte auch noch einen Adventskranz „auf den letzten Drücker“ aus und erfreute sich dann am Punsch. Auch bei den Kunden von Hussel steige so langsam das Interesse an Weihnachtsschokolade und Marzipan, sagte Verkäuferin Lydia Konrad.

Das Ehepaar Schimke aus Delbrück-Boke nutzte ebenfalls das gute Wetter für einen Ausflug in die Innenstadt: „Wir sammeln mal Ideen für Weihnachtsgeschenke und schlendern einfach mal durch die Läden. Allerdings wichteln wir dieses Jahr wieder und jeder von uns braucht daher nur ein schönes Geschenk. Das macht die Suche einfacher.“ Konkret würden  sie lieber in kleinere Läden gehen, um so den lokalen Handel zu unterstützen. Die schönen weihnachtlich geschmückten Schaufenster dürften in den nächsten Wochen viele weitere zum Schlendern einladen und vielleicht auch zum Kaufen anregen.

Weihnachtsbummel in der Paderborner Innenstadt:  Ella, Ingrid Munz, Lara und Carina Thiele (von links)  aus Salzkotten waren erfolgreich shoppen. Foto: Katharina Freise
Startseite
ANZEIGE