1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Kritik aus Paderborn: Apple schlägt bei „Bulle“ Polizei-Emojis vor

  8. >

Paderborner Landtagsabgeordneter Marc Lürbke schreibt Brief an Weltkonzern

Pikant: Apple schlägt bei „Bulle“ auch Polizei-Emojis vor

Paderborn

Freunde weniger Worte lieben sie: Emojis. Vom Zwinker-Smiley über „Daumen hoch“ bis hin zu den Freudentränen vor Lachen sind sie bei Kurznachrichten nicht mehr wegzudenken. Wer allerdings „Bulle“ auf einem Apple-Gerät eintippt, bekommt neben dem Rindvieh automatisch eine Polizistin und Streifenwagen als Bildchen vorgeschlagen. Respektlos und gefährlich, findet der Paderborner Landtagsabgeordnete Marc Lürbke (FDP) und ärgert sich. 

Wer auf einem iPhone bei der Emoji-Suche nach dem Begriff „Bulle“ sucht, dem werden als Alternativen auch eine Polizistin und Streifenwagen vorgeschlagen. Auf Android-System ist das zum Vergleich nicht so. Der Paderborner Landtagsabgeordnete und FDP-Vizefraktionschef Marc Lürbke fordert in einem Brief an Apple diese Verknüpfung rasch zu löschen.   Foto: Jörn Hannemann

In einem der Redaktion vorliegenden Brief an die Apple GmbH mahnt er: „Diese automatische Verknüpfung zwischen dieser herabwürdigenden Bezeichnung für Polizeibeamte und der alltäglichen (Bild-)Sprache halte ich nicht nur für unglücklich, sondern für gefährlich.“ 

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE