1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Auch Paderborn lehnt »Südlink« ab

  8. >

Thüringen will geplante Stromtrasse wieder nach OWL verlegen

Auch Paderborn lehnt »Südlink« ab

Paderborn (WB/bel). Der Kreis Paderborn lehnt eine Trassenvariante von »Südlink« durch den Kreis Paderborn ab.

Symbolbild. Foto: dpa

Nach jüngsten Vorschlägen aus Thüringen , diese unterirdische Stromverbindung von Nord nach Süd auch durch Ostwestfalen unterirdisch zu verlegen, will der Kreis Paderborn frühzeitig solchen Plänen entgegentreten. Mit etwa 500 Windkraftanlagen habe man »bereits mehr als genug« zur Energiewende beigetragen, sagte Landrat Manfred Müller.

Vorgeschlagen wird bei dieser Variante, dass die 30 Meter breite Trasse die Egge aus Richtung Kreis Lippe quert und an Altenbeken und Lichtenau vorbei bis zur Kreisgrenze an der A 44 führt. Mit den Nachbarkreisen will Paderborn jetzt eine Stellungnahme für das Raumordnungsverfahren koordinieren.

Startseite