1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Auf frischer Tat ertappt: Polizei stellt junge Payback-Betrüger in Paderborn

  8. >

Supermarkt-Mitarbeiter alarmiert Einsatzkräfte – Tatverdächtige flüchten zu Fuß

Auf frischer Tat ertappt: Polizei stellt junge Payback-Betrüger in Paderborn

Paderborn

Einem aufmerksamen Mitarbeiter eines Paderborner Supermarktes ist es zu verdanken, dass die Polizei zwei mutmaßliche Betrüger nach kurzer Verfolgungsjagd festnehmen konnte. Die beiden 19-jährigen Täter versuchten, einen Betrug über das Bonussystem Payback zu begehen.

wn

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Donnerstagabend gegen 17.50 Uhr informierte ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäfts an der Klöcknerstraße die Polizei darüber, das soeben zwei Täter einen Betrug über das Bonussystem Payback begehen wollten. Angestellte des Marktes waren auf das auffällige Verhalten zweier junger Männer am Payback-Automaten in der Filiale aufmerksam geworden. Als die beiden Tatverdächtigen sich dadurch ganz offensichtlich gestört fühlten, verließen sie die Filiale unverrichteter Dinge, teilte die Polizei mit.

Da es jedoch Hinweise darauf gab, dass die beiden Täter auch in anderen Filialen dieser Einkaufskette ihre Betrugsmasche fortsetzen wollten, wurden sofort diesbezüglich polizeiliche Maßnahmen eingeleitet. Tatsächlich trafen die eingesetzten Polizeibeamten die beiden Betrüger auch in einem Markt am Schwabenweg an.

Laut Polizei bemerkten beide Beschuldigten die auf sie zugehenden Einsatzkräfte und versuchten, fußläufig in Richtung Bayernweg zu flüchten. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung der flüchtigen Tatverdächtigen auf und konnten beide noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Das Duo, zwei 19-Jährige aus Paderborn, wurde daraufhin zur Polizeiwache nach Paderborn zwecks Durchführung weiterer Maßnahmen gebracht.

Sowohl das Auto als auch die jeweiligen Wohnungen der Männer wurden durchsucht; dabei wurden neben den Mobiltelefonen mehrere Beweismittel sichergestellt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei nutzen die Beschuldigten rechtswidrig erlangte Nutzerdaten von Payback Kunden, um deren Guthaben in Form von Guthaben-Bons oder Geschenkkarten abzurufen. Die Ermittlungen dauern an.

Startseite
ANZEIGE