1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Bahnhofstraße Paderborn von Montag an gesperrt

  8. >

Bürgermeister Dreier bitte um Verständnis – Konzept wird bei Bedarf angepasst

Bahnhofstraße Paderborn von Montag an gesperrt

Paderborn

Aufgrund des Brückenneubaus ist die Paderborner Bahnhofstraße ab Montag, 28. Februar, im Bereich zwischen Frankfurter Weg und Pontanusstraße für etwa  ein Jahr gesperrt. Jetzt hat auch die Stadt noch einmal einen Überblick über die Umleitungen veröffentlicht.

Die Bahnhofstraße wird ab dem 28. Februar gesperrt. Foto: Jörn Hannemann

Die Vollsperrung ist – wie mehrfach berichtet – notwendig, um die neue Brücke an die Bahnhofstraße anschließen und die Kanal- und Straßenbauarbeiten zwischen der Brücke und der Pontanusstraße sicher durchführen zu können. Die Einmündung der Bahnhofstraße in die Pontanusstraße wird ab Montag voraussichtlich bis zum 22. April 2022 von der Sperrung betroffen sein, da hier die Kanal- und Straßenbauarbeiten beginnen.

Bürgermeister Michael Dreier bittet alle Bürger um Verständnis für die entstehenden Einschränkungen: „Der Neubau der Brücke ist eine wichtige und notwendige Baumaßnahme, um eine sichere und zukunftsfähige Verbindung vom Frankfurter Weg in die Innenstadt zu schaffen. Uns ist bewusst, dass dies für viele Verkehrsteilnehmer zunächst leider mit Beeinträchtigungen verbunden ist.“ Aus diesem Grund habe die Stadt Paderborn alles darangesetzt, die Einschränkungen möglichst gering zu halten: „Ich bin sehr froh, dass wir die Vollsperrung von geplanten drei Jahren auf zwölf Monate reduzieren konnten.“

Für die Zeit der Sperrung bittet Michael Dreier, die ausgeschilderten Umleitungstrecken zu nutzen. Die Stadt Paderborn werde die geänderten Verkehrsströme von Beginn an beobachten und bei Bedarf Anpassungen am Umleitungskonzept vornehmen, versicherte Dreier. 

Diese Umleitungen gelten ab dem 28. Februar:

KFZ-Verkehr

Die Umleitung für Kraftfahrzeuge erfolgt über den Heinz-Nixdorf-Ring, die Neuhäuser Straße und die Rathenaustraße in Richtung Bahnhof/Neuhäuser Tor. Auch die Wege über die B64 und den Frankfurter Weg sowie die Borchener Straße in Richtung Westerntor führen in die Innenstadt. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Radverkehr

Der Radverkehr wird nördlich zunächst über den Radweg am Heinz-Nixdorf-Ring über Damaschkestraße, Anton-Heinen-Straße, Karl-Sonnenschein-Straße und Klöcknerstraße in Richtung Innenstadt umgeleitet. Sobald die Sperrung an der Einmündung Bahnhofstraße/Pontanusstraße aufgehoben wird, können Radfahrer ab der Anton-Heinen-Straße auch die Pontanusstraße nutzen. Südlich wird die Innenstadt vom Frankfurter Weg über die Wollmarktstraße und die Borchener Straße erreicht. 

ÖPNV

Der Busverkehr wird über die Klöcknerstraße und die Pontanusstraße umgeleitet, die zu Einbahnstraßen werden, damit der Busverkehr sicher über diese Straßen geleitet werden kann und das Parken für Anwohner am Straßenrand weiterhin möglich bleibt. Die Klöcknerstraße kann nur in Richtung Riemekestraße befahren werden und die Pontanusstraße nur in Richtung Bahnhofstraße. In der Zeit, in der die Einmündung der Bahnhofstraße in die Pontanusstraße gesperrt ist, wird der Busverkehr ersatzweise über die Rathenaustraße umgeleitet.

Aufgrund der Sperrung kommt es sowohl beim PaderSprinter als auch bei der BVO zu Fahrplanänderungen. Unter www.padersprinter.de sowie www.ostwestfalen-lippe-bus.de/fahrplandownload können sich die Fahrgäste über die aktuellen Fahrpläne informieren. Alle Umleitungen sowie weitere Informationen zur Baumaßnahme an der Bahnhofstraße sind auch im Internet unter www.im-westen-was-neues.de zu finden.

Startseite
ANZEIGE