Musiker wird am Montag 75 Jahre alt - “Panik-Rocker“ engagiert sich in Paderborn ehrenamtlich

Bonifatiuswerk dankt Lindenberg mit Schlittenfahrt

Paderborn

Das Paderborner Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken macht seinem Unterstützer Udo Lindenberg ein besonderes Geschenk zu seinem 75. Geburtstag am Montag. Als Dank für sein ehrenamtliches Engagement erhält der Rockmusiker eine Hundeschlittenfahrt am Nordkap, wie das Hilfswerk am Sonntag mitteilte. Lindenberg hege den persönlichen Wunsch, einmal in die Faszination der Nordlichter am Nordkap einzutauchen.

wn

Udo Lindenberg wird morgen 75 Jahre alt. Das Bonifatiuswerk schenkt ihm eine Hundeschlittenfahrt. Foto: Axel Heimken/dpa

Damit komme es seinem immer wieder geäußerten Wunsch entgegen, in die Faszination der Nordlichter einzutauchen, erklärte das Hilfswerk am Sonntag. Der Generalsekretär des Bonifatiuswerks, Georg Austen würdigte den Künstler unter anderem als „Vollblutmusiker“ und „Menschenfreund“. Lindenberg sorge sich „um unseren kleinen zerbrechlichen Planeten“ und um die „Menschheitsfamilie“. Er trete ein für Freiheit und gegen Gewalt und zeige „klare Kante“ gegen Fanatismus in der Gesellschaft oder in den Religionen. Der Musiker zeige, „dass da jemand ist, der uns durch schwere Zeiten trägt“, sagte Austen.

Linderberg hat seinen vor knapp 20 Jahren in „Likörell-Technik“ geschaffenen Bilder-Zyklus „Die zehn Gebote“, der die biblischen Weisungen eigenwillig und humorig interpretiert, immer wieder zugunsten des Bonifatiuswerks ausgestellt - etwa beim Katholikentag 2018 in Münster. Das Bonifatiuswerk unterstützt Katholiken in einer Minderheitensituation, etwa in Skandinavien, und fördert neue Initiativen in der Seelsorge.

Allein durch die Kunstausstellungen „Udos 10 Gebote“ zum Liborifest in Paderborn und zum Katholikentag in Münster seien 54.000 Euro gespendet worden. 2020 hatte der im westfälischen Gronau geborene Rockmusiker durch ein exklusiv gemaltes Bild eines Nikolauses mit E-Gitarre die bundesweite Nikolausaktion des Diaspora-Hilfswerks unterstützt.

Bereits am Freitag hatte Lindenberg anlässlich seines Geburtstages das neue Album «Udopium – Das Beste» mit 75 Songs veröffentlicht. Es beinhaltet ein Best-of aus fünf Jahrzehnten und vier neue Stücke. Außerdem will der Künstler seine abgesagte Tour 2022 nachholen. Die Zeit ohne Konzerte sei für ihn wie ein «kalter Entzug» – und die weitgehende Isolation der vergangenen Monate «eine seltene Erfahrung» gewesen.

Startseite