1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Britischer Prinz Edward in Paderborn

  8. >

Besuch seines Regiments und Eintrag ins Goldene Buch der Stadt

Britischer Prinz Edward in Paderborn 

Paderborn

 Der jüngste Sohn der verstorbenen britischen Königin Elizabeth II. besucht  Paderborn. Prinz Edward werde an diesem Freitag die dort stationierten britischen Streitkräfte besuchen und sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen, kündigte die britische Botschaft kurzfristig am Donnerstag an.

Von dpa/WB

Prinz Edward - hier bei einer Preisverleihung im Garten des Buckingham Palace - ist am Freitag in Paderborn. Foto: dpa

Am Montag war die britische Königin Elizabeth II. im Familienkreis in der St.-Georges-Kapelle in Windsor beigesetzt worden, nun kommt ihr jüngster Sohn nach Paderborn. Im Rathaus wollen Michael Dreier, Bürgermeister in Paderborn, und André Kuper, Präsident des NRW-Landtags, ihren Gast empfangen. Prinz Edward werde von der britischen Botschafterin in Deutschland, Jill Gallard, begleitet.

„Der Besuch steht im Zeichen einer langjährigen Verpflichtung gegenüber dem Regiment und würdigt dessen Beitrag als Teil der britischen Streitkräfte“, hieß es. Die Region Ostwestfalen sei besonders geprägt von der deutsch-britischen Freundschaft.

Der Nato-Stützpunkt in Sennelager trägt die Bezeichnung „Nato Forward Holding Base“. Prinz Edward ist Ehrenoberst und besucht in Sennelager sein Regiment, die Royal Wessex Yeomanry. Ihnen ist sein Besuch hauptsächlich gewidmet. Das bestätigte Angie Reeh, Vorsitzende des Deutsch-Englischen Clubs Paderborn, auf Nachfrage. Sie pflegt enge Kontakte zum Regiment.

2017 war er schon einmal in Paderborn. Bereits am Donnerstag sollte er in Sennelager sein.

Prinz Edward will sich vor Ort auch Beileidsbekundungen zum Tod der Queen ansehen sowie Objekte, die mit ihren Besuchen dort in Verbindung stehen. Sie hatte Paderborn dreimal besucht – in den Jahren 1965, 1977 und 1985. 1977 hatte sich die Queen zudem ins Goldene Buch der Stadt Paderborn eingetragen.

Die Queen war am 8. September im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorben.

Prinz Edward besucht sein Regiment, die Royal Wessex Yeomanry, dessen Ehrenoberst er ist. Das Regiment ist aktuell auf dem NATO-Stützpunkt in Paderborn-Sennelager stationiert („NATO Forward Holding Base Sennelager“). Im Goldenen Buch der Stadt hatte sich auch seine Mutter 1977 bereits verewigt.

Bürgermeister Michael Dreier (CDU) und der NRW-Landtagspräsident André Kuper (CDU) werden den hohen Gast empfangen. Der Graf wird von der britischen Botschafterin in Deutschland, Jill Gallard, begleitet.

2016: Gräfin Sophie von Wessex in Paderborn

Die Ehefrau von Prinz Edward, Gräfin Sophie von Wessex, war im Sommer 2016 zu Besuch in Paderborn. Mit diesem königlichen Besuch und einer „Lebewohl-Parade“ leiteten die britischen Streitkräfte ihren Abschied und Rückzug aus Paderborn ein. Gräfin Sophie von Wessex dankte Paderborn vor rund sechs Jahren: „Wir bleiben Freunde.“

Startseite
ANZEIGE