1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Caritas will zum Impfen ermutigen

  8. >

Viele Über-80-Jährige können die Hilfe der ehrenamtlichen Kräfte aus dem Erzbistum Paderborn gebrauchen

Caritas will zum Impfen ermutigen

Paderborn

Der Diözesanverband der Caritas-Konferenzen (CKD) bittet die mehr als 17.000 Ehrenamtlichen in den Kirchengemeinden des Erzbistums Paderborn um Ermutigung und Unterstützung bei den anstehenden Impfungen der Über-80-Jährigen in den Impfzentren.

wn

Der Diözesanverband der Caritas-Konferenzen (CKD) geht davon aus, dass viele der impfwilligen Über-80-Jährigen auf dem Weg zum Impftermin Unterstützung gebrauchen können. Foto: dpa

„Viele Seniorinnen und Senioren, die keine Familienangehörigen haben, sind vielleicht mit dem Prozedere der Terminvergabe überfordert. Manche brauchen auch eine Ermutigung, sich wirklich impfen zu lassen“, heißt es in dem Rundschreiben vom 15. Januar an alle Caritas-Gruppen im Erzbistum.

„Vielleicht können CKD-Gruppen vor Ort dabei Ihre Hilfe anbieten: Sie kennen die Menschen, die dabei möglicherweise auf Unterstützung angewiesen sind. Vielleicht können Sie ihnen anbieten, dass Termine online gebucht werden, mit Hilfe einer technisch versierten Ehrenamtlichen, die das problemlos schafft. Oder jemand hängt sich in die Warteschleife der Telefon-Terminvergabe und bucht so Termine für Impfwillige, die auch damit überfordert wären.“

Die Caritas-Konferenzen beziehen sich auf Papst Franziskus, der kürzlich in einem Interview mitgeteilt hat, dass er sich in diesen Tagen impfen lässt.

Startseite