1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. CDU möchte Attraktivität von Dahl weiter steigern

  8. >

Paderborner Verwaltung soll Ortsteilentwicklungsplan prüfen

CDU möchte Attraktivität von Dahl weiter steigern

Paderborn-Dahl

Mit einem Antrag für die kommende Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion möchte die CDU-Ratsfraktion durch die Verwaltung prüfen lassen, welche Voraussetzungen für die Erarbeitung eines Ortsteilentwicklungsplans für Dahl erforderlich sind.

Für Dahl möchte die CDU einen Entwicklungsplan aufstellen lassen und so die Attraktivität des Paderborner Ortsteil weiter steigern. Foto: Jörn Hannemann

„Dahl mit seinen etwa 2900 Einwohnern erfreut sich großer Beliebtheit und ist sehr gut an die Kernstadt angebunden. Um die Popularität zu erhalten und zu steigern, sollte ein Ortsteilentwicklungsplan erarbeitet werden. Ein attraktiver Ortskern, genügend Bauplätze sowie eine gute Infrastruktur sind für eine positive Entwicklung unerlässlich“, unterstreicht der Dahler CDU-Ratsherr Andreas Kaiser.

In einer Pressemitteilung der Christdemokraten verweist Kaiser weiterhin darauf, dass die in der Vergangenheit geschaffenen Bauplätze im Bereich „Lülingsfeld“ und „Auf dem Kampe“ sehr schnell vergriffen waren. „Das war zum Beispiel gut für den Erhalt der Grundschule, letztlich aber nicht zwingend nachhaltig“, sagt Kaiser und wünscht sich, dass weitere Angebote zur Verfügung gestellt werden.

CDU fordert umfassenden Blick auf den Ortsteil

Gerade im innerörtlichen Bereich ergeben sich nach CDU-Ansicht diverse Möglichkeiten, freie Flächen und Leerstände effektiv zu nutzen und im Sinne einer positiven Entwicklung positiv zu gestalten. So könnten auch deutlich attraktivere Bereiche geschaffen werden – dies vor allem durch großzügigere Straßenschnitte und die Beseitigung von unübersichtlichen Gefahrenstellen für Radfahrer und Fußgänger. Beschlossene oder aber in nächster Zeit geplante Investitionen wie in ein neues Feuerwehrgerätehaus, für das momentan die baurechtlichen Voraussetzungen mit CDU-Forderung einer für viele entspannteren Zufahrt geschaffen werden, oder aber in den Folgejahren die Renovierung des Kunstrasenspielfeldes seien erste Schritte.

„Ein umfassender Blick auf den Ortsteil und seine Entwicklung ist vonnöten, weshalb ein Ortsteilentwicklungsplan ein zielführendes Instrument wäre, um Dahl zukunftssicher aufzustellen und eine positive Entwicklung zu fördern“, so Andreas Kaiser abschließend.

Startseite
ANZEIGE