1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Connext investiert 25 Millionen Euro in Paderborn

  8. >

Heimisches Software-Unternehmen will Tagungszentrum Hotel Vivendi ausbauen – 50 neue Arbeitsplätze sollen entstehen

Connext investiert 25 Millionen Euro in Paderborn

Paderborn

Nach der Eröffnung im Jahr 2019 investiert das Paderborner Software-Unternehmen Connext 25 Millionen Euro in sein Seminar- und Tagungszentrum Hotel Vivendi. So entstehen im Balhorner Feld nach Angaben des Unternehmens weitere 102 barrierearme Doppelzimmer, eine Veranstaltungsfläche von rund 10.000 Quadratmetern und 50 neue Arbeitsplätze für die Region.

So soll der Connext-Campus nach dem Ausbau im Spätsommer 2023 Aussehen. 25 Millionen Euro sollen in das Vorhaben investiert werden.

Das Hotel Vivendi verdreifacht seine Größe und soll dadurch auch für überregionale Konferenzen attraktiv werden. Bisher habe großen Veranstaltern der nötige Raum, um allen Teilnehmern ein Zimmer anzubieten, teilt Connext mit.

»Das Vorhaben scheint in diesen Zeiten vielleicht etwas ambitioniert, aber die Nachfrage ist groß«, sagt Connext-Geschäftsführer Jörg Kesselmeier. Nach den Einschränkungen der vergangenen zwei Jahre sehnten sich die Menschen nach einem persönlichen Austausch vor Ort – auf Fachkonferenzen, Tagungen oder in Seminaren.

Geplant ist ein sechsgeschossiges Hotelgebäude mit einem zweiten À-la-carte-Restaurant, einer Lounge mit Kamin und Dachterrasse sowie einem großen Ballsaal. Die Fensterfront soll sich so weit öffnen lassen, dass auch ein Ausstellungsexponat wie ein Auto auf der Präsentationsfläche platziert werden kann. Dadurch haben Veranstalter alle Möglichkeiten ihre Events individuell zu gestalten, heißt es in einer Pressemitteilung von Donnerstag.

Im Sommer werden die Gäste zusätzlich die Möglichkeit haben, im begrünten Innenhof oder im Biergarten kleine Pause zwischen den Veranstaltungen einzulegen. Bereits im laufenden ersten Quartal 2022 gehen am Hotel Vivendi nach Angaben von Connext die OWL-weit ersten Tesla Supercharger in Betrieb, die den Gästen Ladevorgänge mit bis zu 300 kW ermöglichten.

Das Gebäude entsteht in Zusammenarbeit mit zahlreichen regionalen Unternehmen. Das Paderborner Architekturbüro Matern setzt das Konzept um, die Firma Kögel aus Bad Oeynhausen ist für den Rohbau verantwortlich und auch die Baustoffe beziehe der Bauherr überwiegend aus Ostwestfalen. Die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2023 geplant.

Connext eröffnete das Tagungszentrum Hotel Vivendi im Jahr 2019. Das Hotel umfasst bislang 13 Seminar- und Tagungsräume mit insgesamt 1700 Quadratmetern Veranstaltungsfläche, ein Restaurant und 56 Betten und eine moderne technische Ausstattung. Im Restaurant Vivendi finden 300 Gäste Platz, und im Cateringbetrieb verköstigt das Küchenteam sogar bis zu 600 Personen. Vor allem die hohe Anzahl barrierefreier Zimmer und die kostenfreien Services wie WLAN und LAN-Anschluss, Fitness- und Saunabereich sowie acht E-Ladestationen, die mit einer hauseigenen Photovoltaikanlage betrieben werden, seien laut Connext Alleinstellungsmerkmale des Hauses. Durch die günstige Anbindung an die A33 ist das Hotel gut erreichbar und mit 330 kostenfreien Parkplätzen auch für größere Events ausgelegt.

Startseite
ANZEIGE