1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborn: Das historische Paderquellgebiet war bebaut

  8. >

Digitales Projekt macht alte Ansichten im Paderborner Stadtmuseum erlebbar

Das historische Paderquellgebiet war bebaut

Paderborn

Zu Pfingsten wird ein Großteil des seit dem Tornado gesperrten Paderquellgebietes (PQ) wieder für die Bürger geöffnet. Das kündigt die Leiterin des Amtes für Umweltschutz und Grünflächen, Jessica Schütte, an. Ausgenommen sind die Bereiche, die nur über Brücken zugänglich sind. Diese bleiben weiter gesperrt.

Von Ingo Schmitz

Hubert Böddeker, Dieter Honervogt, Prof. Dr. Michael Ströhmer und Dr. Andreas Neuwöhner bewerben das Projekt. Foto: Oliver Schwabe

Zugleich gibt es am Wochenende erstmals die Möglichkeit, im Stadtmuseum einen Film über den Ur-Zustand des PQ aus der Zeit vor 1920 zu sehen. Die digitale 3D-Visualisierung ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit. Projektpartner sind die Uni, das Stadtmuseum, der Verein Freunde der Pader sowie die Sparkassenstiftung und Stadtwerke.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE