1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Der Märchenklassiker

  8. >

„Schneewittchen“ wird in Paderborn neu interpretiert

Der Märchenklassiker

Paderborn (WB). „Schneewittchen“ als spannendes Musical für die ganze Familie ist am Samstag, 4. Januar, um 15 Uhr in der Paderhalle zu sehen. Das Theater Liberi inszeniert die berühmte Geschichte.

In der Geschichte von Gut und Böse wird Schneewittchen von Tabea Steltenkamp gespielt. Schneewittchen sind Werte wie Mut und Hilfsbereitschaft wichtig. Foto: Theater Liberi

Professionelle Musicaldarsteller sorgen mit rasanten Songs und Choreografien, Energie und Humor für ein unterhaltsames Erlebnis für Kinder ab vier Jahren, Eltern und Großeltern.

Seit Jahrhunderten kennt jedes Kind die berühmte Frage „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ Als die Antwort darauf plötzlich „Schneewittchen“ lautet, schmiedet die böse Königin, von Selbstsucht getrieben, einen Plan, um ihre Stieftochter loszuwerden.

Doch die mutige Titelheldin schafft es zu entkommen und flüchtet tief in den Wald. Sie trifft auf die sieben Zwerge, die dort versteckt und zurückgezogen von den Menschen leben und ein altes Geheimnis hüten. Nur der draufgängerische Prinz scheint von den Zwergen eingeweiht zu sein. Schneewittchen will herausfinden, was es damit auf sich hat und schon ist sie mittendrin im Abenteuer rund um Freundschaft, Liebe, vergiftetes Obst und einen gestohlenen Zaubertrank.

Die energiegeladene Adaption des Liberi-Autors Helge Fedder setzt die Geschichte von Gut gegen Böse neu in Szene. „Schneewittchen kann mit der Eitelkeit der Königin wenig anfangen und sie beweist, dass Charaktereigenschaften wie Mut, Hilfsbereitschaft und Entschlossenheit viel wichtiger sind als bloße Äußerlichkeiten“, verrät Hauptdarstellerin Tabea Steltenkamp.

Untermalt wird Schneewittchens Abenteuer von eigens komponierten Titeln der Musiker Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker. „Musikalisch bekommt das Publikum einiges geboten: opulente Bigband-Arrangements, rockige und soulige Popsongs in einer Symbiose aus Analogem und Elektronischem, aber auch ergreifende Balladen und genreübergreifende Ohrwürmer“, verspricht Kloppenburg.

Das Musical dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für Kinder ab vier Jahren. Die Tickets kosten im Vorverkauf zwischen 13 und 25 Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von zwei Euro. Das WESTFALEN-BLATT ist der Medienpartner und präsentiert die Veranstaltung. Leserinnen und Leser sparen zwei Euro beim Ticketkauf in ihrer Zeitung.

Außerdem werden fünf mal zwei Karten für „Schneewittchen“ verlost. Wer sie gewinnen möchte, ruft am Mittwoch die Hotline 01379/ 883009 (0,50 Euro/ Anruf dt. Festnetz, ggf. andere Mobilfunkpreise) an. Die Gewinner werden anschließend benachrichtigt.

Startseite